10.2019

Bauwelt 10.2019 vom 14.05.2019

Neues in Weimar

Muss ein Museum Besucher immer willkommen heißen? Oder darf es das Tor geschlossen halten?
Muss ein Museum Besucher immer willkommen heißen? Oder darf es das Tor geschlossen halten?

Seite 1
Kritik und Krawall

Auf „Krawall gebürstet“ und „hilflos“ sei die Architekturkritik angesichts des neuen Bauhaus-Museums von Heike Hanada in Weimar. Das jedenfalls meint Wolfgang Kil, Autor unseres Textes über das

Autor: Geipel, Kaye, Berlin; Friedrich, Jan, Berlin

Auf „Krawall gebürstet“ und „hilflos“ sei die Architekturkritik angesichts des neuen Bauhaus-Museums von Heike Hanada in Weimar. Das jedenfalls meint Wolfgang Kil, Autor unseres Textes über das mehr

Seite 3
Der Spitzturm

Sebastian Redecke erläutert die Geschichte des eingestürzten Vierungsturmes von Notre-Dame de Paris und wirft einen Blick auf die britische Kanalinsel Guernsey

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Sebastian Redecke erläutert die Geschichte des eingestürzten Vierungsturmes von Notre-Dame de Paris und wirft einen Blick auf die britische Kanalinsel Guernsey mehr

Seite 4
Ein Versuchshaus

Das Haus am Horn im Ausstellungskontext 1923 und heute

Autor: Homann, Shirin

Das Haus am Horn im Ausstellungskontext 1923 und heute mehr

Seite 6
Die Bauhausmeister sind tot

Die Ausstellung „bauhaus imaginista“ im Haus der Kulturen der Welt erzählt die internationale Geschichte des Bauhauses

Autor: Stumm, Alexander, Berlin

Die Ausstellung „bauhaus imaginista“ im Haus der Kulturen der Welt erzählt die internationale Geschichte des Bauhauses mehr

Seite 7
Im Schlafzimmer

In der Akademie der Künste Berlin verdeutlicht eine begehbare Installation aus Eileen Grays Erstlingswerk E.1027 ihre Architekturauffassung

Autor: Klingbeil, Kirsten, Berlin

In der Akademie der Künste Berlin verdeutlicht eine begehbare Installation aus Eileen Grays Erstlingswerk E.1027 ihre Architekturauffassung mehr

Seite 8
Wie Walter Gropius sein Erbe sicherte

Eine Darmstädter Ausstellung erzählt die Gründungs­geschichte des Bauhaus-Archivs

Autor: Santifaller, Enrico, Frankfurt am Main

Eine Darmstädter Ausstellung erzählt die Gründungs­geschichte des Bauhaus-Archivs mehr

Seite 10
Begeht Oslo einen historischen Fehler?

Der Zeitplan steht: Bis 2020 soll abgerissen werden. Die Proteste werden emo­­­tio­naler, die nationalen und internationalen Aufrufe dringlicher – und trotzdem soll Erling Viksjøs Y-Block, ein wichtiges Erbe der Nachkriegsmoderne, ...

Autor: Schiele, Jasmin, Berlin

Der Zeitplan steht: Bis 2020 soll abgerissen werden. Die Proteste werden emo­­­tio­naler, die nationalen und internationalen Aufrufe dringlicher – und trotzdem soll Erling Viksjøs Y-Block, ein wichtiges Erbe der Nachkriegsmoderne, ... mehr

Seite 14
Lützschenas Stolz

Der brach gefallene Stammsitz der Sternburg-Brauerei im Leipziger Nordwesten soll zu einem gemischten Wohngebiet entwickelt werden.

Autor: Landes, Josepha, Berlin

Der brach gefallene Stammsitz der Sternburg-Brauerei im Leipziger Nordwesten soll zu einem gemischten Wohngebiet entwickelt werden. mehr

Seite 16
Topotek in Kuwait

Der neue Hauptsitz der Stiftung zur Wissenschaftsförderung in Kuwait vereint Offenheit und Geschlossenheit: zwei Gebäude und ein Park aus der Feder von Topotek 1

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Der neue Hauptsitz der Stiftung zur Wissenschaftsförderung in Kuwait vereint Offenheit und Geschlossenheit: zwei Gebäude und ein Park aus der Feder von Topotek 1 mehr

Seite 20
Bauhaus-Museum in Weimar

Stéphane-Hessel-Platz 1: Adresse des neuen Bauhaus-Museums. Der von Heike Hanada für das Museum entworfene Kubus wirft grundsätzliche Fragen auf; darüber, was als Quintessenz dieser Schule der Moderne bleibt, aber auch darüber, was ...

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Stéphane-Hessel-Platz 1: Adresse des neuen Bauhaus-Museums. Der von Heike Hanada für das Museum entworfene Kubus wirft grundsätzliche Fragen auf; darüber, was als Quintessenz dieser Schule der Moderne bleibt, aber auch darüber, was ... mehr

Seite 28
Moderne in Weimar, die ganze Geschichte

Wer heute das Bauhaus verstehen will, so der Autor, muss eine Kultur­epoche in den Blick nehmen, die von der Mitte des 19. Jahrhunderts über sämtliche Kriege und Umstürze hinweg bis in die Gegenwart führt. Die neue Dauerausstellung im ...

Autor: Kil, Wolfgang, Berlin

Wer heute das Bauhaus verstehen will, so der Autor, muss eine Kultur­epoche in den Blick nehmen, die von der Mitte des 19. Jahrhunderts über sämtliche Kriege und Umstürze hinweg bis in die Gegenwart führt. Die neue Dauerausstellung im ... mehr

Seite 34
Katalysator der Stadtentwicklung

Man hätte der Stadtausstellung der Buga Heilbronn mehr sichtbaren Mut zum Experiment gewünscht. Trotzdem ist sie bemerkenswert. Denn sie beweist: Eine Qualität weit über dem Standard heutiger Stadtentwicklungsprojekte ist möglich.

Autor: Baus, Ursula, Stuttgart

Man hätte der Stadtausstellung der Buga Heilbronn mehr sichtbaren Mut zum Experiment gewünscht. Trotzdem ist sie bemerkenswert. Denn sie beweist: Eine Qualität weit über dem Standard heutiger Stadtentwicklungsprojekte ist möglich. mehr

Seite 42
bionisch-digital

Wem die Stadtausstellung der Buga zu konventionell ist, findet die echte Innovation in Gestalt zweier Pavillons, die an der Uni Stuttgart konzipiert, digital entworfen und gefertigt wurden.

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Wem die Stadtausstellung der Buga zu konventionell ist, findet die echte Innovation in Gestalt zweier Pavillons, die an der Uni Stuttgart konzipiert, digital entworfen und gefertigt wurden. mehr

Seite 50
Sicher gibt es Sparten, in denen es wesentlich einfacher ist, zu gründen, als im Bauwesen

Moritz Dörstelmann hat das Prinzip der robotisch gefertigten Faserverbundsysteme an der Uni Stuttgart mitentwickelt. Mit der Firma FibR, die er und ein Schulfreund gründeten, soll der Transfer der Technologie in die Bauindustrie gelingen. ...

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Moritz Dörstelmann hat das Prinzip der robotisch gefertigten Faserverbundsysteme an der Uni Stuttgart mitentwickelt. Mit der Firma FibR, die er und ein Schulfreund gründeten, soll der Transfer der Technologie in die Bauindustrie gelingen. ... mehr

Seite 53
Das Schillermuseum in Weimar

Ein Stadtbaustein der Ostmoderne

Autor: Kil, Wolfgang, Berlin

Ein Stadtbaustein der Ostmoderne mehr

Seite 53
Internationale Architektur

Reprint des 1. Bandes der Bauhausbücher

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Reprint des 1. Bandes der Bauhausbücher mehr

Seite 54
Bauhaus

1919–1933

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

1919–1933 mehr

Seite 55
Mutter, Muse und Frau Bauhaus

Die Frauen um Walter Gropius

Autor: Brosowsky,Bettina Maria, Braunschweig

Die Frauen um Walter Gropius mehr

Seite 56
Gunta Stölzl

Pionierin der Bauhausweberei

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Pionierin der Bauhausweberei mehr

Seite 56
Bauhausfrauen

Meisterinnen in Kunst, Handwerk und Design

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Meisterinnen in Kunst, Handwerk und Design mehr

Seite 58
Hannes Meyers neue Bauhauslehre

Von Dessau bis Mexiko

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Von Dessau bis Mexiko mehr

Seite 59
Bauhaus

Eine fotografische Weltreise

Autor: Am Ende, Hannah, Münster

Eine fotografische Weltreise mehr

Seite 60
Bruno Taut in Japan

Das Tagebuch, Dritter Band 1935–1936

Autor: Bartels, Olaf, Hamburg

Das Tagebuch, Dritter Band 1935–1936 mehr

Seite 60
Bücher über das Melnikov-Haus in Moskau

Fritz Barth über "Konstantin Melnikov und sein Haus", Pavel Kuznetsov über "The Melnikov House"

Autor: Bartels, Olaf, Hamaburg

Fritz Barth über "Konstantin Melnikov und sein Haus", Pavel Kuznetsov über "The Melnikov House" mehr

Seite 62
Begegnungen mit Walter Gropius

in „The Architects Collaborative“ TAC

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

in „The Architects Collaborative“ TAC mehr

10.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.