• Der Leiter der Baugenehmigungsbehörde Friedrichshain-Kreuzberg über die Geschichte eines der höchsten Bürotürme Berlins, dessen Entwurf niemand befürwortete, und der nun trotzdem so gebaut wird.

    Der Leiter der Baugenehmigungsbehörde Friedrichshain-Kreuzberg über die Geschichte eines der höchsten Bürotürme Berlins, dessen Entwurf niemand befürwortete, und der nun trotzdem so gebaut wird. ... mehr

  • Mit der neuen dm-Zentrale in Karlsruhe-Durlach sollten Lederer Ragnarsdóttir Oei ein „anderes Bürohaus“ schaffen.

    Mit der neuen dm-Zentrale in Karlsruhe-Durlach sollten Lederer Ragnarsdóttir Oei ein „anderes Bürohaus“ schaffen. ... mehr

  • Humorvoll, provokativ und scheinbar beliebig sind die Arbeiten des 1997 verstorbenen Künstlers Martin Kippenberger. Die Bundeskunsthalle zeigt in Bonn eine große Retrospektive.

    Humorvoll, provokativ und scheinbar beliebig sind die Arbeiten des 1997 verstorbenen Künstlers Martin Kippenberger. Die Bundeskunsthalle zeigt in Bonn eine große Retrospektive. ... mehr

  • Nach dreißig Jahren wird die Tacheles-Brache nun bebaut. Zur Anwendung kommt das Rezept der neunziger Jahre: Stararchitek­ten entwerfen eine gemäßigt kleinteilige Nutzungsvielfalt im Hochpreissegment. Keine Nachricht, eigentlich. Oder doch?

    Nach dreißig Jahren wird die Tacheles-Brache nun bebaut. Zur Anwendung kommt das Rezept der neunziger Jahre: Stararchitek­ten entwerfen eine gemäßigt kleinteilige Nutzungsvielfalt im Hochpreissegment. Keine Nachricht, eigentlich. Oder doch? ... mehr

  • Am Ufer des Flusses Lez in Montpellier erhebt sich ein neues Hochhaus. Sou Fujimoto und die Architekturbüros Nico­-las Laisné und OXO haben diesen „weißen Baum“ als Bestandteil der städtischen Initiative „Folies du XXIe siècle“ entworfen.

    Am Ufer des Flusses Lez in Montpellier erhebt sich ein neues Hochhaus. Sou Fujimoto und die Architekturbüros Nico­-las Laisné und OXO haben diesen „weißen Baum“ als Bestandteil der städtischen Initiative „Folies du XXIe siècle“ entworfen. ... mehr

  • Interview mit Jürgen Engel zur Großen Moschee von Algier. Nach der Erstplatzierung bei einem eingeladenen Generalpla­ner-Wettbewerb folgte eine aufwendige und erkenntnisreiche Planung und Realisierung.

    Interview mit Jürgen Engel zur Großen Moschee von Algier. Nach der Erstplatzierung bei einem eingeladenen Generalpla­ner-Wettbewerb folgte eine aufwendige und erkenntnisreiche Planung und Realisierung. ... mehr

  • Der Schweizer Landschaftsarchitekt Enzo Enea über das Retten von Bäumen und die Installation im Fußballstadion von Klagenfurt.

    Der Schweizer Landschaftsarchitekt Enzo Enea über das Retten von Bäumen und die Installation im Fußballstadion von Klagenfurt. ... mehr

  • Eine geschickte Nutzungsmischung, ein kompakter, hallenartiger Grundriss und eine ökologisch sinnvolle Holzkonstruktion: Mit ihrer „Kindertagesstätte+“ beschreitet die Stadt Lahr typologisches Neuland.

    Eine geschickte Nutzungsmischung, ein kompakter, hallenartiger Grundriss und eine ökologisch sinnvolle Holzkonstruktion: Mit ihrer „Kindertagesstätte+“ beschreitet die Stadt Lahr typologisches Neuland. ... mehr

loading

24.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.