19.2020

Bauwelt 19.2020 vom 15.09.2020

Robust

Klima, Verkehr, Gesellschaft: Alles ist im Wandel. Wie halten unsere Städte stand?
Klima, Verkehr, Gesellschaft: Alles ist im Wandel. Wie halten unsere Städte stand?

Seite 1
Angepasst und beständig

Dass Politik nur noch von einer Krise in die nächste stolpert, also reagiert statt agiert, war bereits vor Corona eine beliebte These. Vielleicht ist dieses Verhalten eine logische Folge der

Autor: Crone, Benedikt, Berlin; Flagner, Beatrix, Berlin

Dass Politik nur noch von einer Krise in die nächste stolpert, also reagiert statt agiert, war bereits vor Corona eine beliebte These. Vielleicht ist dieses Verhalten eine logische Folge der mehr

Seite 4
Weiterhin im Ausnahmezustand: Die lateinamerikanische Stadt

Die WHO hat Lateinamerika und die Karibik zum „neuen Epizen­trum“ der Pandemie erklärt. Die Strategien, wie dem Coronavirus entgegengetreten wird, sind unterschiedlich: In Chile entschied man sich für dynamische, je nach ...

Autor: Dransfeld, Agnes, Chile; Caroca, Armando, Chile

Die WHO hat Lateinamerika und die Karibik zum „neuen Epizen­trum“ der Pandemie erklärt. Die Strategien, wie dem Coronavirus entgegengetreten wird, sind unterschiedlich: In Chile entschied man sich für dynamische, je nach ... mehr

Seite 5
Der Entwurf zum Baulandmobilisierungsgesetz verfehlt die heutigen städtebaulichen Herausforderungen

Die Bundesregierung will das Bauplanungsrecht verbessern, um die Kommunen bei der Aktivierung von Bauland und bei der Sicherung bezahlbaren Wohnraums zu unterstützen. Der Entwurf ist unbefriedigend.

Autor: Eichstädt-Bohlig, Franziska, Berlin; Kriese, Ulrich, Basel

Die Bundesregierung will das Bauplanungsrecht verbessern, um die Kommunen bei der Aktivierung von Bauland und bei der Sicherung bezahlbaren Wohnraums zu unterstützen. Der Entwurf ist unbefriedigend. mehr

Seite 9
Das Haus wird zur Maschine

Wie robust ist das Wohnhaus, wenn es ohne technische Hilfe nicht mehr auskommt? Unser Autor baut derzeit eines und stellt amüsiert fest, dass die Lüftungsanlage die Kraft besitzt, unsere Beziehung zu Architektur und somit unser ...

Autor: Brinkhege, Felix, Bremen

Wie robust ist das Wohnhaus, wenn es ohne technische Hilfe nicht mehr auskommt? Unser Autor baut derzeit eines und stellt amüsiert fest, dass die Lüftungsanlage die Kraft besitzt, unsere Beziehung zu Architektur und somit unser ... mehr

Seite 14
Keine heiße Luft!

Extreme Wetterperioden stellen Städte vor große Herausforderungen. Das Verständnis lokaler Umweltbedingungen und ihrer Interaktion mit der gebauten Umwelt ermöglicht, effiziente Klimaanpassung mit der Gestaltung einladender urbaner ...

Autor: Ehret, Ananda, Berlin

Extreme Wetterperioden stellen Städte vor große Herausforderungen. Das Verständnis lokaler Umweltbedingungen und ihrer Interaktion mit der gebauten Umwelt ermöglicht, effiziente Klimaanpassung mit der Gestaltung einladender urbaner ... mehr

Seite 20
Es gibt wenig, was technisch nicht machbar wäre

Arne Arns ist seit März 2020 Juniorprofessor für Küstenschutz und Küstendynamik an der Universität Rostock. Wir sprachen mit ihm über die Herausforderungen, vor die das Meer Stadt und Land stellt. Ein Plädoyer für den Austausch ...

Autor: Landes, Josepha, Berlin

Arne Arns ist seit März 2020 Juniorprofessor für Küstenschutz und Küstendynamik an der Universität Rostock. Wir sprachen mit ihm über die Herausforderungen, vor die das Meer Stadt und Land stellt. Ein Plädoyer für den Austausch ... mehr

Seite 24
Waterplan Antwerpen

Bedingt durch den Klimawandel kommt es vermehrt zu Starkregenereignissen oder sehr trockenen Perioden. Mit dem Niederschlags-Ungleichgewicht gehen neue Aufgaben für die städtischen Wassersysteme einher. Antwerpen setzt, um ihnen zu ...

Autor: Bokern, Anneke, Amsterdam

Bedingt durch den Klimawandel kommt es vermehrt zu Starkregenereignissen oder sehr trockenen Perioden. Mit dem Niederschlags-Ungleichgewicht gehen neue Aufgaben für die städtischen Wassersysteme einher. Antwerpen setzt, um ihnen zu ... mehr

Seite 26
Agenti Climatici Mailand

Zwei ehemalige Bahngelände in der Vorstadt von Mailand sollen für verschiedene Nutzungen neu aktiviert werden. OMA gewann 2019 mit einem großen Team von Fachplanern den eingeladenen Wettbewerb. Im Mittelpunkt stehen lange Grünstreifen ...

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Zwei ehemalige Bahngelände in der Vorstadt von Mailand sollen für verschiedene Nutzungen neu aktiviert werden. OMA gewann 2019 mit einem großen Team von Fachplanern den eingeladenen Wettbewerb. Im Mittelpunkt stehen lange Grünstreifen ... mehr

Seite 30
Die Zukunft der urbanen Mobilität: klein, geteilt und umweltverträglich

Die Dominante der städtischen Verkehrsinfrastruktur ist noch immer das Auto. In Zukunft könnten die Modelle elektrisch über die Straßen surren. Attraktivere Städte entstehen so aber nicht: Warum Mikromobilität und vernetzte ...

Autor: Martin, Robert, Kopenhagen

Die Dominante der städtischen Verkehrsinfrastruktur ist noch immer das Auto. In Zukunft könnten die Modelle elektrisch über die Straßen surren. Attraktivere Städte entstehen so aber nicht: Warum Mikromobilität und vernetzte ... mehr

Seite 34
Von der Flächen- zur Kostengerechtigkeit

Um den weiterhin hohen Autoverkehr in Innenstädten zu reduzieren, werden vielerorts Flächen zugunsten des Rad-, Fuß- und des öffentlichen Nahverkehrs umverteilt. Bei der Antwort auf die Kosten, die der motorisierte Individualverkehr ...

Autor: Canzler, Weert, Berlin

Um den weiterhin hohen Autoverkehr in Innenstädten zu reduzieren, werden vielerorts Flächen zugunsten des Rad-, Fuß- und des öffentlichen Nahverkehrs umverteilt. Bei der Antwort auf die Kosten, die der motorisierte Individualverkehr ... mehr

Seite 36
Groene Loper Maastricht

Das Aufkommen auf Fernverkehrsstraßen steigt weiter und belastet zunehmend die davon tangierten Städte. Im niederländischen Maastricht wurde ein Autobahnabschnitt in den Untergrund verlegt, um oberirdisch Platz für Grünflächen, Wohn- ...

Autor: Crone, Benedikt, Berlin

Das Aufkommen auf Fernverkehrsstraßen steigt weiter und belastet zunehmend die davon tangierten Städte. Im niederländischen Maastricht wurde ein Autobahnabschnitt in den Untergrund verlegt, um oberirdisch Platz für Grünflächen, Wohn- ... mehr

Seite 38
Polcevera Park und Red Circle Genua

Manchmal müssen Städte auch Katastrophen aushalten. Genua traf es 2018 hart, als die Polcevera Brücke einstürzte. Am Ort des Unglücks soll nun eine Geste entstehen, die an die Opfer erinnert, aber zugleich den Überlebenden Mut und ...

Autor: Lülfsmann, Ina, Berlin

Manchmal müssen Städte auch Katastrophen aushalten. Genua traf es 2018 hart, als die Polcevera Brücke einstürzte. Am Ort des Unglücks soll nun eine Geste entstehen, die an die Opfer erinnert, aber zugleich den Überlebenden Mut und ... mehr

Seite 42
Von Menschen, die bleiben

Seit Jahren ist die Rede vom Wachstum der Städte und dem Niedergang der Dörfer. Die Sozialwissenschaftlerinnen Annett Steinführer und Franziska Lengerer richten in ihrer Forschungsarbeit die Perspektive auf den Bevölkerungsteil, der ...

Autor: Steinführer, Annett, Braunschweig; Lengerer, Franziska, Braunschweig

Seit Jahren ist die Rede vom Wachstum der Städte und dem Niedergang der Dörfer. Die Sozialwissenschaftlerinnen Annett Steinführer und Franziska Lengerer richten in ihrer Forschungsarbeit die Perspektive auf den Bevölkerungsteil, der ... mehr

Seite 48
Wer alt wird, ist selber schuld?

Architektonische und städtebauliche Antworten auf den demografischen Wandel stehen auch in der Schweiz zur Diskussion. Zwei Beispielprojekte: das alters­gerechte Generationenhaus der Berggemeinde Hasliberg im Kanton Bern und das ...

Autor: Gleininger, Andrea, Zürich

Architektonische und städtebauliche Antworten auf den demografischen Wandel stehen auch in der Schweiz zur Diskussion. Zwei Beispielprojekte: das alters­gerechte Generationenhaus der Berggemeinde Hasliberg im Kanton Bern und das ... mehr

Seite 50
BahnHofladen Rottenbach

Einer Landgemeinde fehlen Einkaufs- und Begegnungsmöglichkeiten – von Kultur ganz zu schweigen. Aber sie hat einen Bahnhof, und den macht sie salonfähig: so geschehen im thüringischen Rottenbach.

Autor: Lülfsmann, Ina, Berlin

Einer Landgemeinde fehlen Einkaufs- und Begegnungsmöglichkeiten – von Kultur ganz zu schweigen. Aber sie hat einen Bahnhof, und den macht sie salonfähig: so geschehen im thüringischen Rottenbach. mehr

Seite 52
Erkläranlage Berngau

In Berngau wurde eine ehemalige Kläranlage zu einem grünen Klassenzimmer umgebaut. Diese Erkläranlage soll gleichzeitig der Umwelt­bildung und der Inklusion dienen: ein Projekt, das mit einem Ort im Umbruch Zusammenhalt zum Ausdruck ...

Autor: Lülfsmann, Ina, Berlin

In Berngau wurde eine ehemalige Kläranlage zu einem grünen Klassenzimmer umgebaut. Diese Erkläranlage soll gleichzeitig der Umwelt­bildung und der Inklusion dienen: ein Projekt, das mit einem Ort im Umbruch Zusammenhalt zum Ausdruck ... mehr

Seite 56
Die Straße sperren, Wege öffnen

Die Barrikade ist eine Pariser Erfindung. Zum ersten Mal errichteten die Bürger sie während der Religionskriege im 16. Jahrhundert. Mit den Protesten und Revolutionen von 1848 schwappte die Idee der provisorischen Straßensperre über die ...

Autor: Eggersglüß, Christoph, Leipzig; Ullrich, Tom, Mainz

Die Barrikade ist eine Pariser Erfindung. Zum ersten Mal errichteten die Bürger sie während der Religionskriege im 16. Jahrhundert. Mit den Protesten und Revolutionen von 1848 schwappte die Idee der provisorischen Straßensperre über die ... mehr

Seite 62
Hier gibt es nichts zu sehen

In Hongkong tauchten die ersten Lennon Walls während der Proteste der Regenschirm-Bewegung 2014 auf. Später löste das Graffiti die mit handschriftlichen Haftnotizen bedeckten Wände ab, und politische Schriftzüge und Zeichen tauchten ...

Autor: Maes, Hans Leo, Hongkong

In Hongkong tauchten die ersten Lennon Walls während der Proteste der Regenschirm-Bewegung 2014 auf. Später löste das Graffiti die mit handschriftlichen Haftnotizen bedeckten Wände ab, und politische Schriftzüge und Zeichen tauchten ... mehr

Seite 70
Ein anderer Sommer in Chicago

Auch in Chicago gehen Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straße. Die Stadt leidet unter einer über Jahrzehnte gewachsenen Segregation. Doch in den Kampf gegen eine Benachteiligung von Vierteln mit schwarzer Bevölkerung ...

Autor: Bey, Lee, Chicago

Auch in Chicago gehen Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Straße. Die Stadt leidet unter einer über Jahrzehnte gewachsenen Segregation. Doch in den Kampf gegen eine Benachteiligung von Vierteln mit schwarzer Bevölkerung ... mehr

Seite 75
Concrete Oslo

Oslo ist, obwohl mittelalterlichen Ursprungs, im Wesentlichen in den letzten 150 Jahren gebaut worden. Das Stadtbild prägen Gebäude aus der Zeit des Historismus, verschiedene Spielarten der Moderne

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Oslo ist, obwohl mittelalterlichen Ursprungs, im Wesentlichen in den letzten 150 Jahren gebaut worden. Das Stadtbild prägen Gebäude aus der Zeit des Historismus, verschiedene Spielarten der Moderne mehr

19.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.