14.2019

Bauwelt 14.2019 vom 09.07.2019

Nachverdichtung

Wohnbau-Strategien für den Umgang mit knappem städtischen Boden
Wohnbau-Strategien für den Umgang mit knappem städtischen Boden

Seite 1
Bitte näher zusammenrücken!

Editorial

Autor: Geipel, Kaye, Berlin; Brinkmann, Ulrich, Berlin

Editorial mehr

Seite 4
Von der Kraft der Beobachtung und dem Wunder des Handwerks

Zu Lebzeiten war John Ruskin (1819–1900) ein vielbeachteter Kunsthistoriker und Sozialphilosoph. Seines Werks wird in Sheffield gedacht.

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Zu Lebzeiten war John Ruskin (1819–1900) ein vielbeachteter Kunsthistoriker und Sozialphilosoph. Seines Werks wird in Sheffield gedacht. mehr

Seite 4
Ködernde Bautafeln

Beatrix Flagner versucht noch den Projekttitel "Fox Cube Archibaldweg" einzuordnen

Autor: Flagner, Beatrix, Berlin

Beatrix Flagner versucht noch den Projekttitel "Fox Cube Archibaldweg" einzuordnen mehr

Seite 6
Abschied vom Bauhaus (1919-2019)

Schorsch Kameruns „Bauhaus – ein rettendes Requiem“ feiert im Jubiläumsjahr der Institution ihre Totenmesse an der Berliner Volksbühne

Autor: Thein, Florian, Berlin

Schorsch Kameruns „Bauhaus – ein rettendes Requiem“ feiert im Jubiläumsjahr der Institution ihre Totenmesse an der Berliner Volksbühne mehr

Seite 9
Auf dem Boden der Sozialen Marktwirtschaft

Die Deutsche Aka­demie für Städtebau und Landesplanung debattierte über Bodenpolitik

Autor: Bartels, Olaf, Hamburg

Die Deutsche Aka­demie für Städtebau und Landesplanung debattierte über Bodenpolitik mehr

Seite 10
Wie Luft und Wasser ist der Boden nicht vermehrbar

Auch das diesjährige ETH-Wohnforum stellte das gerechte Wachstum der Stadt in den Fokus. Der Blick richtete sich dabei neben der Schweiz auch auf Uruguay und Hongkong.

Autor: Paul, Jochen, München

Auch das diesjährige ETH-Wohnforum stellte das gerechte Wachstum der Stadt in den Fokus. Der Blick richtete sich dabei neben der Schweiz auch auf Uruguay und Hongkong. mehr

Seite 12
Zuschreibungen

Die Architekturzeitschrift Arch+ beschäftigt sich mit dem wichtigen Thema Rechter Räume. Problematisch sind aber die politischen Zuschreibungen.

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Die Architekturzeitschrift Arch+ beschäftigt sich mit dem wichtigen Thema Rechter Räume. Problematisch sind aber die politischen Zuschreibungen. mehr

Seite 14
Weichenstellen hinterm Kopfbahnhof

Die Entscheidung zur städtebaulichen Entwicklung des Stuttgarter „Rosenstein-Quartiers“ verdeutlicht die Schwierigkeiten der Stadtverwaltung mit dem Großprojekt „Stuttgart 21“. Einmal mehr hält die Jury eine Hintertür offen, ...

Autor: Marquart, Christian, Stuttgart

Die Entscheidung zur städtebaulichen Entwicklung des Stuttgarter „Rosenstein-Quartiers“ verdeutlicht die Schwierigkeiten der Stadtverwaltung mit dem Großprojekt „Stuttgart 21“. Einmal mehr hält die Jury eine Hintertür offen, ... mehr

Seite 20
Florasdorf in Wien

Hohe Dichte und dörfliche Elemente in einem Wohnbau zwischen zwei lauten Verkehrsachsen im Wiener Norden: Eine fast unlösbare Aufgabe, die StudioVlayStreeruwitz und Freimüller Söllinger Architekten aber mit beispielhaftem ...

Autor: Novotny, Maik, Wien

Hohe Dichte und dörfliche Elemente in einem Wohnbau zwischen zwei lauten Verkehrsachsen im Wiener Norden: Eine fast unlösbare Aufgabe, die StudioVlayStreeruwitz und Freimüller Söllinger Architekten aber mit beispielhaftem ... mehr

Seite 26
Wohntürme in der Paul-Zobel-Straße in Berlin

Im windigen, allseits umlaufenden Hof einer zehngeschossigen Wohnanlage in Berlin-Lichtenberg ist Platz für Nachverdichtung. Es geht nicht nur um Platz für 70 Wohnungen in zwei neuen Wohn­türmen. Es geht um die Frage, ob und wie das ...

Autor: Stumm, Alexander, Berlin

Im windigen, allseits umlaufenden Hof einer zehngeschossigen Wohnanlage in Berlin-Lichtenberg ist Platz für Nachverdichtung. Es geht nicht nur um Platz für 70 Wohnungen in zwei neuen Wohn­türmen. Es geht um die Frage, ob und wie das ... mehr

Seite 32
Mehrfamilienhaus in Zürich

Das jüngste Projekt der Architekten Lütjens Padmanabhan ist ein Mehrfamilienhaus in Zürcher Randlage. Bauherr und Betreiber ist eine Stiftung, die sich für günstige Familienwohnungen in der Stadt einsetzt. Der Ersatzneubau nutzt ...

Autor: Almannai, Reem, München; Fischer, Florian, München

Das jüngste Projekt der Architekten Lütjens Padmanabhan ist ein Mehrfamilienhaus in Zürcher Randlage. Bauherr und Betreiber ist eine Stiftung, die sich für günstige Familienwohnungen in der Stadt einsetzt. Der Ersatzneubau nutzt ... mehr

Seite 40
Wohnanlage in London

In London ist eine für Familien erschwingliche Wohnanlage entstanden. Die Reihenhäuser orientieren sich zum Hof oder zur Stadt; zum Teil sind sie 'Rücken an Rücken' gebaut. Mit einem Trick sorgen Peter Barber Architects dennoch für ...

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

In London ist eine für Familien erschwingliche Wohnanlage entstanden. Die Reihenhäuser orientieren sich zum Hof oder zur Stadt; zum Teil sind sie 'Rücken an Rücken' gebaut. Mit einem Trick sorgen Peter Barber Architects dennoch für ... mehr

Seite 44
Stadterweiterung in Cambridge

Mit dem Stadterweiterungsgebiet Eddington im Nordwesten von Cambridge schafft die Universität nicht nur Wohnraum für ihre Mitar­beiter, sondern auch ein Beispiel für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Große Aufmerk­samkeit galt dabei ...

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Mit dem Stadterweiterungsgebiet Eddington im Nordwesten von Cambridge schafft die Universität nicht nur Wohnraum für ihre Mitar­beiter, sondern auch ein Beispiel für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Große Aufmerk­samkeit galt dabei ... mehr

23.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.