Stadterweiterung in Cambridge


Mit dem Stadterweiterungsgebiet Eddington im Nordwesten von Cambridge schafft die Universität nicht nur Wohnraum für ihre Mitar­beiter, sondern auch ein Beispiel für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Große Aufmerk­samkeit galt dabei Dauerhaftigkeit und Alterungs­fähig­­-keit der Architektur ebenso wie der Gestaltung des öffentlichen Raums.


Text: Brinkmann, Ulrich, Berlin


    Das Entwicklungsgebiet liegt außerhalb des histo­rischen Grüngürtels um die Stadt in Nähe zur Autobahn M11.
    Abbildung: AECOM

    Das Entwicklungsgebiet liegt außerhalb des histo­rischen Grüngürtels um die Stadt in Nähe zur Autobahn M11.

    Abbildung: AECOM

    Unten der Entwicklungsstand im Oktober 2018
    Foto: North West Cambridge Development

    Unten der Entwicklungsstand im Oktober 2018

    Foto: North West Cambridge Development

    MUMA Das Stadtteilzentrum „Storey‘s Field Centre“ besetzt Baufeld 7 und bildet mit seinem Hauptsaal einen Hochpunkt in der Silhou­ette des Stadtteils.
    Foto: Alan Williams

    MUMA Das Stadtteilzentrum „Storey‘s Field Centre“ besetzt Baufeld 7 und bildet mit seinem Hauptsaal einen Hochpunkt in der Silhou­ette des Stadtteils.

    Foto: Alan Williams

    Im eingeschossigen Trakt, der einen Hof bildet, befindet sich der Kindergarten.
    Foto: Alan Williams

    Im eingeschossigen Trakt, der einen Hof bildet, befindet sich der Kindergarten.

    Foto: Alan Williams

    Witherford Watson Mann Die Südwestecke des Gebäudes öffnet sich mit einem Einschnitt zu dem kleinen Platz, mit dem Stanton Williams gegenüber die Kreuzung aufgeweitet haben.
    Foto: David Grandorge

    Witherford Watson Mann Die Südwestecke des Gebäudes öffnet sich mit einem Einschnitt zu dem kleinen Platz, mit dem Stanton Williams gegenüber die Kreuzung aufgeweitet haben.

    Foto: David Grandorge

    Im Erdgeschoss ist Platz für ein Café
    Foto: Architekten

    Im Erdgeschoss ist Platz für ein Café

    Foto: Architekten

    Der halböffentliche Bereich des Innenhofs weitet sich nach Norden zunehmend auf und wurde gärtnerisch gestaltet
    Foto: David Grandorge

    Der halböffentliche Bereich des Innenhofs weitet sich nach Norden zunehmend auf und wurde gärtnerisch gestaltet

    Foto: David Grandorge

    Maccreanor Lavington Den Sockelbereich des nördlichen Gebäudeteils gliedern Betonfertigteile; das Sichtmauerwerk dazwischen ist Ausfachung. Die zulässige Höhe einer selbsttragenden Vormauerschale wurde so auf die drei Geschosse darüber reduziert.
    Foto: David Grandorge

    Maccreanor Lavington Den Sockelbereich des nördlichen Gebäudeteils gliedern Betonfertigteile; das Sichtmauerwerk dazwischen ist Ausfachung. Die zulässige Höhe einer selbsttragenden Vormauerschale wurde so auf die drei Geschosse darüber reduziert.

    Foto: David Grandorge

    Foto: David Grandorge

    Foto: David Grandorge

    Zum Gartenhof im Süden ...
    Foto: David Grandorge

    Zum Gartenhof im Süden ...

    Foto: David Grandorge

    ... sorgt eine Laubengangarchitektur für Verschattung.
    Foto: David Grandorge

    ... sorgt eine Laubengangarchitektur für Verschattung.

    Foto: David Grandorge

    Stanton Williams Das von Westen nach Osten lang gestreckte Baufeld, ...
    Foto: Jack Hobhouse

    Stanton Williams Das von Westen nach Osten lang gestreckte Baufeld, ...

    Foto: Jack Hobhouse

    ... das Stanton Williams beplant haben, bildet das Herz des Quartiers.
    Foto: Jack Hobhouse

    ... das Stanton Williams beplant haben, bildet das Herz des Quartiers.

    Foto: Jack Hobhouse

    Eine Folge von grünen und steinernen Räumen, ...
    Foto: Jack Hobhouse

    Eine Folge von grünen und steinernen Räumen, ...

    Foto: Jack Hobhouse

    ... verknüpft durch ein System von schmalen Durchlässen und Passagen.
    Foto: Jack Hobhouse

    ... verknüpft durch ein System von schmalen Durchlässen und Passagen.

    Foto: Jack Hobhouse

    Mecanoo Die auskragenden Obergeschosse lassen die Gebäude zum Innenhof wie auf­geständert erscheinen, ...
    Foto: Greg Holmes

    Mecanoo Die auskragenden Obergeschosse lassen die Gebäude zum Innenhof wie auf­geständert erscheinen, ...

    Foto: Greg Holmes

    ... als wollten sie die Grenze der Freiräume eher überspielen ...
    Foto: Mike O‘Dwyer

    ... als wollten sie die Grenze der Freiräume eher überspielen ...

    Foto: Mike O‘Dwyer

    ... als deren unterschiedliche Charaktere zu betonen – ...
    Foto: Mike O‘Dwyer

    ... als deren unterschiedliche Charaktere zu betonen – ...

    Foto: Mike O‘Dwyer

    ... eine andere Haltung zum Projekt als die der britischen Kollegen.
    Foto: Architekten

    ... eine andere Haltung zum Projekt als die der britischen Kollegen.

    Foto: Architekten

Mit dem Stadterweiterungsgebiet Eddington im Nordwesten von Cambridge schafft die Universität nicht nur Wohnraum für ihre Mitar­beiter, sondern auch ein Beispiel für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Große Aufmerk­samkeit galt dabei Dauerhaftigkeit und Alterungs­fähig­­-keit der Architektur ebenso wie der Gestaltung des öffentlichen Raums....
Weiterlesen



Fakten
Architekten MUMA, London; Witherford Watson Mann, London; Maccreanor Lavington, London; Stanton Williams, London; Mecanoo, Delft
Adresse Eddington Avenue Cambridge Vereinigtes Königreich


aus Bauwelt 14.2019

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading

14.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.