20.2016

Bauwelt 20.2016 vom 17.05.2016

Was wollen die Biennale-Macher?

Am 28. Mai eröffnet in Venedig die weltweit wichtigste Architekturausstellung. Elf Kuratoren und Kommissare erläutern ihr Pavillonkonzept für Venedig
Am 28. Mai eröffnet in Venedig die weltweit wichtigste Architekturausstellung. Elf Kuratoren und Kommissare erläutern ihr Pavillonkonzept für Venedig

Seite 1
Spart bei Decken und Wänden!

Jan Friedrich weiß jetzt, dass Schallschutz aus Nachbarn Soziopathen macht

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Jan Friedrich weiß jetzt, dass Schallschutz aus Nachbarn Soziopathen macht mehr

Seite 2
Eine Stadt wie Deutschland

Eine Ausstellung des Kunstmuseums Wolfsburg inszeniert die VW-Stadt als Brennglas der Bundesrepublik

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Eine Ausstellung des Kunstmuseums Wolfsburg inszeniert die VW-Stadt als Brennglas der Bundesrepublik mehr

Seite 4
Hamburg visionär

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt Grafiken aus den 20er Jahren, die ein Stadtbild jenseits einer moderaten Backstein-Moderne zeichnen

Autor: Bartels, Olaf, Hamburg

Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt Grafiken aus den 20er Jahren, die ein Stadtbild jenseits einer moderaten Backstein-Moderne zeichnen mehr

Seite 4
aac in Venedig

Die Hamburger Academy for Architectural Culture präsentiert sich auf der Biennale

Autor: Red.

Die Hamburger Academy for Architectural Culture präsentiert sich auf der Biennale mehr

Seite 5
Making Heimat 05: Blumenhalle

Von der BUGA Schwerin aufs Tempelhofer Feld: Gorenflos Architekten errichten in Berlin eine Leichtbauhalle als soziales Zentrum für Flüchtlinge

Autor: Kleilein, Doris, Berlin

Von der BUGA Schwerin aufs Tempelhofer Feld: Gorenflos Architekten errichten in Berlin eine Leichtbauhalle als soziales Zentrum für Flüchtlinge mehr

Seite 8
Engelsleitern, Abatons und europäische Grenzen

Alejandro Aravena, der Generalkommissar der 15. Architekturbiennale, hat 88 internationale Büros eingeladen, sich zum Thema der Hauptausstellung „Reporting from the Front“ Gedanken zu machen und diese im Arsenale und im italienischen ...

Autor: Red.

Alejandro Aravena, der Generalkommissar der 15. Architekturbiennale, hat 88 internationale Büros eingeladen, sich zum Thema der Hauptausstellung „Reporting from the Front“ Gedanken zu machen und diese im Arsenale und im italienischen ... mehr

Seite 14
Deutsche Botschaft in Wien

Die Deutsche Botschaft in Österreich und die deutsche Vertretung bei der OSZE erhalten einen Neubau in Wien. Dafür wird der Vorgängerbau von Rolf Gutbrod aus dem Jahr 1965 abgerissen.

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Die Deutsche Botschaft in Österreich und die deutsche Vertretung bei der OSZE erhalten einen Neubau in Wien. Dafür wird der Vorgängerbau von Rolf Gutbrod aus dem Jahr 1965 abgerissen. mehr

Seite 20
Die Architekturbiennale wagt den Social Turn

Wie sehr die weltweiten Kulturinstitutionen längst einer Art von schlechtem Gewissen unterliegen, zu lange auf die falschen Themen gesetzt zu haben, zeigte die diesjährige Pritzker-Preis-Vergabe an den chilenischen Selbstbau-Architekten ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Wie sehr die weltweiten Kulturinstitutionen längst einer Art von schlechtem Gewissen unterliegen, zu lange auf die falschen Themen gesetzt zu haben, zeigte die diesjährige Pritzker-Preis-Vergabe an den chilenischen Selbstbau-Architekten ... mehr

Seite 24
„Detroit kann der Welt helfen“

Detroit war immer wieder Thema des internationalen städtebaulichen Diskurs, jüngst hielt der Holcim Kongress zwei Tage lang Hof. Für den Biennale Pavillon haben sich die beiden renommierten Architekturwissenschaftlicherinnen mit Detroit ...

Autor: Cappeller, Riccarda; Ramirez, Andrés

Detroit war immer wieder Thema des internationalen städtebaulichen Diskurs, jüngst hielt der Holcim Kongress zwei Tage lang Hof. Für den Biennale Pavillon haben sich die beiden renommierten Architekturwissenschaftlicherinnen mit Detroit ... mehr

Seite 26
„Architektur ist der Faktor, der Bürger, Mandatsträger, Handwerker, Unternehmer und Nutzer zum kollektiven Handeln bringt“

Der Kurator des französischen Pavillons, der Architekt und Stadtplaner Fréderic Bonnet, ist seit langem an den Grenzen des ..tätig. Der Kurator des französischen Pavillons, der Architekt und Stadtplaner Fréderic Bonnet, ist seit langem ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Der Kurator des französischen Pavillons, der Architekt und Stadtplaner Fréderic Bonnet, ist seit langem an den Grenzen des ..tätig. Der Kurator des französischen Pavillons, der Architekt und Stadtplaner Fréderic Bonnet, ist seit langem ... mehr

Kurator Christian Kerez mehr

Seite 30
„Bei diesem Supermarkt der Weltarchitektur muss die Idee der Ausstellung sofort klar sein“

Einer der Kuratoren, der Fotograf Filip Dujardin, der mit den Architekten DVVT als Kurator des belgischen Pavillons zusammenarbeit, ist für seine aus Architekturfragmenten konstruierten Fotografien bekannt. Auch bei der Biennale kommt ...

Autor: Heilmeyer, Florian, Berlin

Einer der Kuratoren, der Fotograf Filip Dujardin, der mit den Architekten DVVT als Kurator des belgischen Pavillons zusammenarbeit, ist für seine aus Architekturfragmenten konstruierten Fotografien bekannt. Auch bei der Biennale kommt ... mehr

Seite 32
„Während unseres Brainstormings sahen wir uns laufend mit Nachrichten aus dem Flüchtlings- Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen konfrontiert“

Der österreichische Pavillon in Venedig und einige Flüchtlingsunterkünfte in Wien rücken zusammen: Im Rahmen von „Orte für Menschen“ – so der Titel des österreichischen Biennale-Beitrags – entwickeln drei Planer-Teams seit ...

Autor: Frühwirth, Martina

Der österreichische Pavillon in Venedig und einige Flüchtlingsunterkünfte in Wien rücken zusammen: Im Rahmen von „Orte für Menschen“ – so der Titel des österreichischen Biennale-Beitrags – entwickeln drei Planer-Teams seit ... mehr

Seite 34
„Wir bewegen uns mit der Ausstellung mitten im Konflikt des geteilten Zypern“

Der zyprische Pavillon hat die ostzyprische Stadt Famagusta als Thema, die im türkisch-zyprischen Teil der Insel liegt, nahe an der Grenze zu griechisch-zyprischen Teil. Die Ausstellung dokumentiert eine multidisziplinäre Initiative von ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Der zyprische Pavillon hat die ostzyprische Stadt Famagusta als Thema, die im türkisch-zyprischen Teil der Insel liegt, nahe an der Grenze zu griechisch-zyprischen Teil. Die Ausstellung dokumentiert eine multidisziplinäre Initiative von ... mehr

Seite 36
„Reporting heißt für uns: rausgehen und Fragen stellen“

„Reporting from the Front“ ist das Thema der Architekturbiennale 2016. Wie verläuft die Front im deutschen Pavillon? Oliver Elser: „Front“ klingt mir zu kriegerisch. Doch jeder außerhalb Europas würde

Autor: Kleilein, Doris, Berlin; Meyer, Friederike, Berlin

„Reporting from the Front“ ist das Thema der Architekturbiennale 2016. Wie verläuft die Front im deutschen Pavillon? Oliver Elser: „Front“ klingt mir zu kriegerisch. Doch jeder außerhalb Europas würde mehr

Seite 38
„Unseren ersten Titelvorschlag wollten sie nicht haben“

Unser Autor Wolfgang Kabisch ist Filmemacher für Arte. Er traf den Generalkommissar in der heißen Vorbereitungsphase der beiden großen, von Aravena verantworteten Ausstellungsteile im Arsenale und im

Autor: Kabisch, Wolfgang, Berlin

Unser Autor Wolfgang Kabisch ist Filmemacher für Arte. Er traf den Generalkommissar in der heißen Vorbereitungsphase der beiden großen, von Aravena verantworteten Ausstellungsteile im Arsenale und im mehr

Seite 40
Vom Nutzen der Architekturfotografie

Was dieses gewichtige Werk nicht ist – und auch nicht sein will: ein prächtiges Table-Book zum genüsslichen Durchblättern oder eine Sammlung bemerkenswerter Architekturbeispiele und auch kein

Autor: Rumpf, Peter, Berlin

Was dieses gewichtige Werk nicht ist – und auch nicht sein will: ein prächtiges Table-Book zum genüsslichen Durchblättern oder eine Sammlung bemerkenswerter Architekturbeispiele und auch kein mehr

Seite 40
Zustände

Eine Topografie architektonischer Transformationen in Berlin

Autor: Hotze, Benedikt, Berlin

Eine Topografie architektonischer Transformationen in Berlin mehr

8.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter