Waterplan Antwerpen

Bedingt durch den Klimawandel kommt es vermehrt zu Starkregenereignissen oder sehr trockenen Perioden. Mit dem Niederschlags-Ungleichgewicht gehen neue Aufgaben für die städtischen Wassersysteme einher. Antwerpen setzt, um ihnen zu begegnen, auf ein Konzept, das natürliche und technische Mittel zur Regulierung des Wasserhaushalts vereint.

Text: Bokern, Anneke, Amsterdam

Eingriffe, die als „Wasserkaskade“ fungieren sind etwa Filter- und Sickersysteme längs der Straßen und auf städtischen Freiflächen, wie auch die Verbreiterung von Wasserläufen.
Foto: Robert Bray Associates

Eingriffe, die als „Wasserkaskade“ fungieren sind etwa Filter- und Sickersysteme längs der Straßen und auf städtischen Freiflächen, wie auch die Verbreiterung von Wasserläufen.

Foto: Robert Bray Associates


Waterplan Antwerpen

Bedingt durch den Klimawandel kommt es vermehrt zu Starkregenereignissen oder sehr trockenen Perioden. Mit dem Niederschlags-Ungleichgewicht gehen neue Aufgaben für die städtischen Wassersysteme einher. Antwerpen setzt, um ihnen zu begegnen, auf ein Konzept, das natürliche und technische Mittel zur Regulierung des Wasserhaushalts vereint.

Text: Bokern, Anneke, Amsterdam

Der Klimawandel hat überall in Europa sowohl steigende Niederschlagsmengen und häufigeren Starkregen als auch immer intensivere Hitze- und Trockenheitsperioden zur Folge. Spürbar ist das vor allem in den Städten. In letzter Zeit wird daher in vielen Stadtverwaltungen darüber nachgedacht, wie man mit

Weiterlesen
Fakten
Architekten De Urbanisten, Rotterdam
aus Bauwelt 19.2020

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

20.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.