Yemisi Shyllon Museum of Art in Ibeju-Lekki


In der Restitutionsdebatte, der es darum geht, Raubkunst in ihre Herkunftsländer zurückzuführen, wird immer wieder ein Argument angeführt: Es gäbe in den betroffenen Ländern keine geeigneten Räume, die Kunst sicher aufbewahren und gleichzeitig der Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Yemisi Shyllon Museum of Art in Ibeju-Lekki bei Lagos ist ein überzeugendes Gegenbeispiel − dank eines Yoruba-Prinzen


Text: Nürnberger, Pia, Rotterdam


    Zum Kunstmuseum gehört ein kleiner offener Pavillon, der als Aufenthaltsraum dient und vor dem feuchtheißen Klima schützt.
    Foto: Jakob Bahret

    Zum Kunstmuseum gehört ein kleiner offener Pavillon, der als Aufenthaltsraum dient und vor dem feuchtheißen Klima schützt.

    Foto: Jakob Bahret

    Das Museum öffnete diesen März.
    Foto: Jakob Bahret

    Das Museum öffnete diesen März.

    Foto: Jakob Bahret

    Die Freiraumplanung ist noch nicht fertiggestellt.
    Foto: Jakob Bahret

    Die Freiraumplanung ist noch nicht fertiggestellt.

    Foto: Jakob Bahret

    Hier soll kein Kunstwerk für sich alleine stehen, ...
    Foto: YSMA

    Hier soll kein Kunstwerk für sich alleine stehen, ...

    Foto: YSMA

    ... sondern jedes mit den anderen gezeigten Arbeiten in den Dialog treten.
    Foto: YSMA

    ... sondern jedes mit den anderen gezeigten Arbeiten in den Dialog treten.

    Foto: YSMA

    Besucher sollen im Museum nicht nur Kunst genießen können, ...
    Foto: Jakob Bahret

    Besucher sollen im Museum nicht nur Kunst genießen können, ...

    Foto: Jakob Bahret

    ... sondern auch etwas über soziale, historische, wirtschaftliche ...
    Foto: Jakob Bahret

    ... sondern auch etwas über soziale, historische, wirtschaftliche ...

    Foto: Jakob Bahret

    ... oder philosophische Hintergründe erfahren.
    Foto: Jakob Bahret

    ... oder philosophische Hintergründe erfahren.

    Foto: Jakob Bahret

In der Restitutionsdebatte, der es darum geht, Raubkunst in ihre Herkunftsländer zurückzuführen, wird immer wieder ein Argument angeführt: Es gäbe in den betroffenen Ländern keine geeigneten Räume, die Kunst sicher aufbewahren und gleichzeitig der Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Yemisi Shyllon Museum of Art in Ibeju-Lekki bei Lagos ist ein überzeugendes Gegenbeispiel − dank eines Yoruba-Prinzen...
Weiterlesen



Fakten
Architekten Castellote, Jesse, Ikoyi (Nigeria)
Adresse FVQ3+5X Lekki, Nigeria


aus Bauwelt 9.2020

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x

24.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.