12.2012

Bauwelt 12.2012 vom 23.03.2012

Neue Haymat

Das Thema Migration wird im Einwanderungsland Deutschland noch immer von Klischees beherrscht. Das Bedrohungsszenario der „Parallelgesellschaft“ überlagert die Wirklichkeit, obwohl Immigranten längst zu Akteuren der Stadtentwicklung geworden sind. Wie können Stadtplaner und Architekten diese Prozesse sichtbar machen und gestalten?
Das Thema Migration wird im Einwanderungsland Deutschland noch immer von Klischees beherrscht. Das Bedrohungsszenario der „Parallelgesellschaft“ überlagert die Wirklichkeit, obwohl Immigranten längst zu Akteuren der Stadtentwicklung geworden sind. Wie können Stadtplaner und Architekten diese Prozesse sichtbar machen und gestalten?

Seite 4
Bildstörung und dergleichen

Arbeiten des Filmkünstlers John Smith in Hannover

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Arbeiten des Filmkünstlers John Smith in Hannover mehr

Seite 4
Gebaute Gesellschaftskritik

Wang Shu erhält den Pritzker-Preis 2012

Autor: Wang, Wilfried, Berlin

Wang Shu erhält den Pritzker-Preis 2012 mehr

Seite 4
Leuchte von Jean Marie Massaud

Kasiskes Fundstück

Autor: Kasiske, Michael, Berlin

Kasiskes Fundstück mehr

Seite 6
Meister des Weglassens

John-Pawson-Werkschau in München

Autor: Paul, Jochen, München

John-Pawson-Werkschau in München mehr

Seite 8
Barrierefilter

Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden

Autor: Knoth, Anne, Berlin

Mit wheelmap.org rollstuhlgerechte Orte finden mehr

Seite 10
Eingezwängte Melange

Erweiterung der Universität für angewandte Kunst Wien

Autor: Novotny, Maik, Wien

Erweiterung der Universität für angewandte Kunst Wien mehr

Seite 14
Neue Haymat

Editorial

Autor: Kleilein, Doris, Berlin

Editorial mehr

Seite 16
Migration und Wirklichkeit

Auf der Suche nach einer „multiethnischen Baukultur“ in Deutschland, abseits der spektakulären Schauplätze: sechs Fall­beispiele und ein Interview Die Debatte um eine multiethnische Baukultur wird in

Autor: Cârstean, Anca, Bonn

Auf der Suche nach einer „multiethnischen Baukultur“ in Deutschland, abseits der spektakulären Schauplätze: sechs Fall­beispiele und ein Interview Die Debatte um eine multiethnische Baukultur wird in mehr

Seite 18
Neue Haymat Dorf

Migration wird meist als städtisches Phänomen betrachtet, doch auch auf dem Dorf verändert sich die Bevölkerungsstruktur. Viele Einwanderer ziehen in die historischen Ortszentren, während die

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

Migration wird meist als städtisches Phänomen betrachtet, doch auch auf dem Dorf verändert sich die Bevölkerungsstruktur. Viele Einwanderer ziehen in die historischen Ortszentren, während die mehr

Seite 20
Russisch-deutsches Neubaugebiet

Wie eine Gruppe von Immigranten aus den ehemaligen Sowjetrepubliken eine kommunale Investitionsbrache verhindert hat, zeigt das Neubaugebiet Honneroth am Rand der Kleinstadt Altenkirchen im

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

Wie eine Gruppe von Immigranten aus den ehemaligen Sowjetrepubliken eine kommunale Investitionsbrache verhindert hat, zeigt das Neubaugebiet Honneroth am Rand der Kleinstadt Altenkirchen im mehr

Seite 22
Der Großtempel im Gewerbegebiet

Der Hindutempel „Sri Kamadachi Ampal“ in Hamm, einer ehemals industriell geprägten Großstadt am Rand des Ruhrgebiets, ist der größte seiner Art in Europa: Zu dem jährlich stattfindenden Tempelfest

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

Der Hindutempel „Sri Kamadachi Ampal“ in Hamm, einer ehemals industriell geprägten Großstadt am Rand des Ruhrgebiets, ist der größte seiner Art in Europa: Zu dem jährlich stattfindenden Tempelfest mehr

Seite 24
Cluster ethnischer Ökonomien

„Cluster ethnischer Ökonomien“ – so bezeichnet man in der Soziologie wirtschaftliche Aktivitäten von Migranten (Einzelhandel, Handwerk, Produktion, Dienstleistungen), die sich meist in jenen

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

„Cluster ethnischer Ökonomien“ – so bezeichnet man in der Soziologie wirtschaftliche Aktivitäten von Migranten (Einzelhandel, Handwerk, Produktion, Dienstleistungen), die sich meist in jenen mehr

Seite 26
Bauaufgabe Moschee

Etwa 200 Moscheen und 2600 muslimische Gebetshäuser gibt es in Deutschland, über hundert weitere Moscheen sind in Planung. Die „Kocatepe Camii“ (Kocatepe-Moschee) in Moers ist einer der wenigen

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

Etwa 200 Moscheen und 2600 muslimische Gebetshäuser gibt es in Deutschland, über hundert weitere Moscheen sind in Planung. Die „Kocatepe Camii“ (Kocatepe-Moschee) in Moers ist einer der wenigen mehr

Seite 28
Eigentum in der Werkssiedlung

Die "Thyssen-Siedlung" in Remscheid ist eine der vielen Werkssiedlungen, die im vergangenen Jahrzehnt privatisiert worden sind. Die multiethnische Bewohnerschaft bringt neues Leben in ein Ensemble,

Autor: İlk, Çağla, Berlin; Pressel, Dietrich, Siegen; Schwalbach, Gerrit, Siegen

Die "Thyssen-Siedlung" in Remscheid ist eine der vielen Werkssiedlungen, die im vergangenen Jahrzehnt privatisiert worden sind. Die multiethnische Bewohnerschaft bringt neues Leben in ein Ensemble, mehr

Seite 30
„Wir müssen ein bisschen gelassener werden“ 

Gespräch mit Çağla İlk, Dietrich Pressel und Gerrit Schwalbach über Quartiersentwicklung und Baukultur in der multiethnischen Stadt. Die Fallbeispiele in diesem Heft dokumentieren unterschiedliche

Autor: Kleilein, Doris, Berlin

Gespräch mit Çağla İlk, Dietrich Pressel und Gerrit Schwalbach über Quartiersentwicklung und Baukultur in der multiethnischen Stadt. Die Fallbeispiele in diesem Heft dokumentieren unterschiedliche mehr

Seite 34
Wer plant da eigentlich für wen?

Neue Haymat

Autor: Terkessidis, Mark, Köln/Berlin

Neue Haymat mehr

Seite 40
Panische Räume

Ghettos, Parallelgesellschaften, ethnische Enklaven: Mit den immer gleichen Zuschreibungen wird in Deutschland das Image migrantisch geprägter „Problemviertel“ reproduziert. Medien und Politiker

Autor: Vassilis, Tsianos S., Hamburg; Ronneberger, Klaus

Ghettos, Parallelgesellschaften, ethnische Enklaven: Mit den immer gleichen Zuschreibungen wird in Deutschland das Image migrantisch geprägter „Problemviertel“ reproduziert. Medien und Politiker mehr

Seite 50
Multikultureller Wohnungsbau in den Niederlanden

Neue Haymat

Autor: Meier, Sabine, Amsterdam

Neue Haymat mehr

Seite 58
Transfers und Heimatgefühle

Neue Haymat

Autor: Sack, Gudrun, Berlin/Karlsruhe; Nägli, Walter, Berlin/Karlsruhe

Neue Haymat mehr

Seite 60
Der Superkeil

Neue Haymat

Autor: Reeh, Henrik, Kopenhagen

Neue Haymat mehr

Seite 70
A Visual Inventory

John Pawson

Autor: Drewes, Frank F., Herzebrock-Clarholz

John Pawson mehr

Seite 70
Pragmatische Visionäre

Ziviler Pragmatismus

Autor: Hoffmann, Heike

Ziviler Pragmatismus mehr

Seite 70
Städtebau für Mussolini

Städtebau und politscher Konsens

Autor: Welch Guerra, Max, Weimar

Städtebau und politscher Konsens mehr