30.2015

Bauwelt 30.2015 vom 04.08.2015

Steinerne Sorgfalt

Man sollte es nicht Rückwärtsgewandtheit nennen. Damit wird man dem Gebäude nicht gerecht. Müller Reimann Architekten haben in Berlin mit einem hellen Jura-Kalkstein Fassaden gestaltet, die in ihren Proportionen, aber auch in ihrer Ausarbeitung von großer Stimmigkeit sind. Ein Plädoyer für ein materialgerechtes Entwerfen und dazu ein ganzheitliches Energiekonzept, das auch für künftige Anforderungen gewappnet ist
Man sollte es nicht Rückwärtsgewandtheit nennen. Damit wird man dem Gebäude nicht gerecht. Müller Reimann Architekten haben in Berlin mit einem hellen Jura-Kalkstein Fassaden gestaltet, die in ihren Proportionen, aber auch in ihrer Ausarbeitung von großer Stimmigkeit sind. Ein Plädoyer für ein materialgerechtes Entwerfen und dazu ein ganzheitliches Energiekonzept, das auch für künftige Anforderungen gewappnet ist

Seite 2
Simulanten

An der TU München werden Simulations­modelle für die Stadtplanung entwickelt. Bei einem Workshop im Juli präsentierten die Forscher, woran sie gerade arbeiten

Autor: Stumberger, Rudolf, München

An der TU München werden Simulations­modelle für die Stadtplanung entwickelt. Bei einem Workshop im Juli präsentierten die Forscher, woran sie gerade arbeiten mehr

Seite 2
Locker lassen

Sebastian Redecke hat sich mit der Intervention von Volkwin Marg zur Neuplanung am Berliner Kulturforum befasst

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Sebastian Redecke hat sich mit der Intervention von Volkwin Marg zur Neuplanung am Berliner Kulturforum befasst mehr

Seite 4
Licht an, Licht aus

Love architecture in der Architektur Galerie Berlin

Autor: Bauer, Robert, Berlin

Love architecture in der Architektur Galerie Berlin mehr

Seite 6
Mit der Konstruktion des Bungalows

Ein Gespräch mit Florian Ebner, Leiter der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang Essen und Kurator des Deutschen Pavillons auf der Kunstbiennale 2015 in Venedig, und dem Architekten Bernhard Tatter (denkenbauenwohnen Leipzig), der die ...

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Ein Gespräch mit Florian Ebner, Leiter der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang Essen und Kurator des Deutschen Pavillons auf der Kunstbiennale 2015 in Venedig, und dem Architekten Bernhard Tatter (denkenbauenwohnen Leipzig), der die ... mehr

Seite 10
Città della Scienza bei Hadid in Rom

Das Stadtgebiet Flaminia mit Fabrikhallen, Kasernen und Wohnblocks befindet sich nördlich der Stadtmitte von Rom. Viele der Hallen stehen leer. Seit einiger Zeit erfährt der Stadtteil Stück für Stück eine Transformation. Das Museum ...

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Das Stadtgebiet Flaminia mit Fabrikhallen, Kasernen und Wohnblocks befindet sich nördlich der Stadtmitte von Rom. Viele der Hallen stehen leer. Seit einiger Zeit erfährt der Stadtteil Stück für Stück eine Transformation. Das Museum ... mehr

Seite 14
Bundesministerium des Innern in Berlin

Das Minsterium hat etwas weniger gekostet als geplant. Allerdings wurde bei der Gestaltung der Büros gespart. Ein gelungenes Gebäude, das den Eindruck erweckt, als habe es schon immer dort gestanden

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Das Minsterium hat etwas weniger gekostet als geplant. Allerdings wurde bei der Gestaltung der Büros gespart. Ein gelungenes Gebäude, das den Eindruck erweckt, als habe es schon immer dort gestanden mehr

Seite 16
Unsere Richtung weist nach unten

Bauwelt Interview mit dem Betreiber des Restaurants Paris–Moskau

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Bauwelt Interview mit dem Betreiber des Restaurants Paris–Moskau mehr

Seite 22
Der Standard beim Innenausbau hätte höher ausfallen sollen

Interview mit den Architekten Thomas Müller und Ivan Reimann zum Neubau des Bundesinnenministeriums in Berlin und zur Sanierung und Erweiterung des Technischen Rathauses in Bielefeld

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Interview mit den Architekten Thomas Müller und Ivan Reimann zum Neubau des Bundesinnenministeriums in Berlin und zur Sanierung und Erweiterung des Technischen Rathauses in Bielefeld mehr

Seite 24
Technisches Rathaus in Bielefeld

Das Bielefelder Technische Rathaus, heute Technisches Dienstleistungszentrum, erfuhr eine Erweiterung mit nahezu gleichem Stein. Mittelpunkt bleibt die nun vergrößerte Treppenhalle

Autor: Kasiske, Michael, Berlin

Das Bielefelder Technische Rathaus, heute Technisches Dienstleistungszentrum, erfuhr eine Erweiterung mit nahezu gleichem Stein. Mittelpunkt bleibt die nun vergrößerte Treppenhalle mehr

Seite 30
Gelbe Welle

Ein Vierteljahrhundert nach Außerdienststellung der früheren Grenzübergangsstelle Marienborn wurde das Dach saniert. Dabei sollte die Anmutung des in den 1970ern errichteten Wellplatten-Daches erhalten bleiben: es ist heute Teil der ...

Autor: Ballhausen, Nils, Berlin

Ein Vierteljahrhundert nach Außerdienststellung der früheren Grenzübergangsstelle Marienborn wurde das Dach saniert. Dabei sollte die Anmutung des in den 1970ern errichteten Wellplatten-Daches erhalten bleiben: es ist heute Teil der ... mehr

Seite 32
Edelstahlhaut

Eine stählerne biomorphe Form auf einem ehrwürdigen viktorianischen Campus mag manchem als reine Provokation vorkommen. Ein gutes Mittel gegen kritische Stimmen ist eine bis ins kleinste Detail perfekte Umsetzung dieser Idee.

Autor: Ballhausen, Nils, Berlin

Eine stählerne biomorphe Form auf einem ehrwürdigen viktorianischen Campus mag manchem als reine Provokation vorkommen. Ein gutes Mittel gegen kritische Stimmen ist eine bis ins kleinste Detail perfekte Umsetzung dieser Idee. mehr

Seite 33
ICD/ITKE Research Pavilion Stuttgart

Schon Frei Otto erforschte an der Universität Stuttgart Phänomene der Natur zur Formfindung und ressourcenschonenden Konstruktion. Der ICD/ITKE Forschungspavillon 2014/15 der Stuttgarter führt dieses Erbe fort.

Autor: Bauer, Robert, Berlin

Schon Frei Otto erforschte an der Universität Stuttgart Phänomene der Natur zur Formfindung und ressourcenschonenden Konstruktion. Der ICD/ITKE Forschungspavillon 2014/15 der Stuttgarter führt dieses Erbe fort. mehr

4.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter