12.2018

Bauwelt 12.2018 vom 12.06.2018

Grob geschnitten oder passgenau

Zwei Konzepte für Kunst und Kultur im Bestand
Zwei Konzepte für Kunst und Kultur im Bestand

Seite 3
Grob geschnitten oder passgenau

Sie könnten kaum unterschiedlicher sein: das Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) im südlichen Afrika und das Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland „kult“ an der niederländischen Grenze. Für

Autor: Hoetzel, Dagmar, Berlin; Grass, Michael, Berlin; Kil, Wolfgang, Berlin

Sie könnten kaum unterschiedlicher sein: das Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) im südlichen Afrika und das Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland „kult“ an der niederländischen Grenze. Für mehr

Seite 4
Dresscode

Boris Schade-Bünsow hat den Österreichischen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig besucht

Autor: Schade-Bünsow, Boris, Berlin

Boris Schade-Bünsow hat den Österreichischen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig besucht mehr

Seite 5
50 Jahre nach 50 Jahre Bauhaus

Eine Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart kratzt an der Bauhaus-Mythenbildung und präsentiert neue Sichtweisen

Autor: Baus, Ursula, Suttgart

Eine Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart kratzt an der Bauhaus-Mythenbildung und präsentiert neue Sichtweisen mehr

Seite 6
3 x Peter Behrens

Zum 150. Geburtstag des Designers, Grafikers und Architekten veranstalten drei Museen in NRW einen Behrens-Ausstellungsmarathon

Autor: Banser, Emil

Zum 150. Geburtstag des Designers, Grafikers und Architekten veranstalten drei Museen in NRW einen Behrens-Ausstellungsmarathon mehr

Seite 7
Originale sind anwesend

jessenvollenweider aus Basel in der Architektur Galerie Berlin

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

jessenvollenweider aus Basel in der Architektur Galerie Berlin mehr

Seite 8
Will Alsop 1947–2018

Im Mai verstarb siebzigjährig der britische Architekt Will Alsop. Bekannt wurde er durch farbenfrohe, meist aufgeständerte, oft zeichenhafte Bauwerke. In Deutschland entwarf er zusammen mit Jan

Autor: Red.

Im Mai verstarb siebzigjährig der britische Architekt Will Alsop. Bekannt wurde er durch farbenfrohe, meist aufgeständerte, oft zeichenhafte Bauwerke. In Deutschland entwarf er zusammen mit Jan mehr

Seite 9
Internationale Baukulturtage Venedig

Die Bundesstiftung Baukultur lädt vom 26. bis 28. Juni zu einem Netzwerktreffen mit Fachsymposium zum Thema „Brücken bauen“ und einer Führung über die Architekturbiennale ein.

Autor: Red.

Die Bundesstiftung Baukultur lädt vom 26. bis 28. Juni zu einem Netzwerktreffen mit Fachsymposium zum Thema „Brücken bauen“ und einer Führung über die Architekturbiennale ein. mehr

Seite 10
Brückenschlag mit Folgen

Das Perlflussdelta ist als größter Ballungsraum der Welt bekannt für Bauprojekte der Superlative. Im Juni wurde hier eine 55 Kilometer lange Brücken-Tunnel-Kon­struktion fertiggestellt. Das Großvorhaben soll die Region nicht nur ...

Autor: Ball, Stefanie

Das Perlflussdelta ist als größter Ballungsraum der Welt bekannt für Bauprojekte der Superlative. Im Juni wurde hier eine 55 Kilometer lange Brücken-Tunnel-Kon­struktion fertiggestellt. Das Großvorhaben soll die Region nicht nur ... mehr

Seite 12
Centre Pompidou Brüssel

Der Wettbewerb für das Zentrum für Moderne und Zeitgenössische Kunst und für die Architekturstiftung CIVA in Brüssel wurde einstimmig entschieden. EM2N bauen bis 2022 die Hallen des Citroën-Autohauses um. Das Projekt stellt einen ...

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Der Wettbewerb für das Zentrum für Moderne und Zeitgenössische Kunst und für die Architekturstiftung CIVA in Brüssel wurde einstimmig entschieden. EM2N bauen bis 2022 die Hallen des Citroën-Autohauses um. Das Projekt stellt einen ... mehr

Seite 20
Museum of Contemporary Art Africa in Kapstadt

Der Londoner Designer Thomas Heatherwick baute ein Museum in ein altes Getreidesilo. Entstanden sind ein spektakuläres Atrium und neutrale Ausstellungsräume. Ein Spagat zwischen Genius Loci und vermeintlichen Anforderungen an ein Museum.

Autor: Drewes, Frank F., Berlin

Der Londoner Designer Thomas Heatherwick baute ein Museum in ein altes Getreidesilo. Entstanden sind ein spektakuläres Atrium und neutrale Ausstellungsräume. Ein Spagat zwischen Genius Loci und vermeintlichen Anforderungen an ein Museum. mehr

Seite 26
Kulturzentrum in Vreden

In der kleinen Grenzstadt Vreden, ganz im Westen des Münster­landes, ist aus einem Gebäudekonglomerat rund um ein Heimat­museum ein kulturhistorisches Zentrum entstanden, entworfen und geplant von den Münchner Architekten Martin Pool ...

Autor: Hoetzel, Dagmar, Berlin

In der kleinen Grenzstadt Vreden, ganz im Westen des Münster­landes, ist aus einem Gebäudekonglomerat rund um ein Heimat­museum ein kulturhistorisches Zentrum entstanden, entworfen und geplant von den Münchner Architekten Martin Pool ... mehr

Seite 34
Bauhaus 99

Vor dem Jahrhundert­-Jubiläum: Positionen, Konzepte, Erwartungen

Autor: Grass, Michael; Kil, Wolfgang, Berlin

Vor dem Jahrhundert­-Jubiläum: Positionen, Konzepte, Erwartungen mehr

Seite 36
Weimar: Anker im Quartier der Moderne

„Es sind so viele Ver­sionen über das Bauhaus im Umlauf, dass man versucht sein könnte zu glauben, es habe nicht ein Bauhaus, sondern sieben bis acht Bauhäuser gegeben.“ (anonymer Bauhäusler, 1967)

Autor: Bestgen, Ulrike, Weimar; Holler, Wolfgang, Weimar

„Es sind so viele Ver­sionen über das Bauhaus im Umlauf, dass man versucht sein könnte zu glauben, es habe nicht ein Bauhaus, sondern sieben bis acht Bauhäuser gegeben.“ (anonymer Bauhäusler, 1967) mehr

Seite 40
Dessau: Weniger Leuchtturm, eher Schule und Labor

Nicht jeder Besucher des Bauhauses kennt auch Dessau. Das soll sich ändern. Vom Museumsneubau im Zentrum wird zugleich ein Beitrag zum Stadtmarketing erwartet. Darauf muss auch das Konzept des neuen Hauses reagieren.

Autor: Bittner, Regina, Dessau

Nicht jeder Besucher des Bauhauses kennt auch Dessau. Das soll sich ändern. Vom Museumsneubau im Zentrum wird zugleich ein Beitrag zum Stadtmarketing erwartet. Darauf muss auch das Konzept des neuen Hauses reagieren. mehr

Seite 44
Berlin: Zur Nachlasspflege autorisiert

Die Berliner Sammlung entstand im Ringen um die Deutungshoheit in der Bauhaus-Rezeption. Im Spiegel politischer Konflikte wuchs das Bauhaus-Archiv zur weltweit größten Kollektion von Dokumenten der Reformkunstschule.

Autor: Hoiman, Sibylle, Berlin

Die Berliner Sammlung entstand im Ringen um die Deutungshoheit in der Bauhaus-Rezeption. Im Spiegel politischer Konflikte wuchs das Bauhaus-Archiv zur weltweit größten Kollektion von Dokumenten der Reformkunstschule. mehr

Seite 48
projekt bauhaus: Den historischen Abstand betonen

Bauhaus-Rezeption bedeutet nicht automatisch Bauhaus-Bewunderung. Seinen progressiven Geist ernst nehmen, kann auch bedeu-ten, jenseits der Erbepflege einen Neustart zu suchen. So geschehen 1968 in Stuttgart und Ulm, auch für 2019 wird es ...

Autor: Fezer, Jesko, Berlin; Hiller, Christian; Ngo, Anh-Linh, Berlin; Oswalt, Philipp, Berlin; Wenzel, Jan

Bauhaus-Rezeption bedeutet nicht automatisch Bauhaus-Bewunderung. Seinen progressiven Geist ernst nehmen, kann auch bedeu-ten, jenseits der Erbepflege einen Neustart zu suchen. So geschehen 1968 in Stuttgart und Ulm, auch für 2019 wird es ... mehr

Seite 51
Der Architekt Alfons Walde

Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne

Autor: Froschauer, Eva Maria, Berlin

Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne mehr

Seite 51
Blaupause

Theresia Enzensberger platziert ihre Erzählerin, eine junge Berlinerin aus industriell großbürgerlichem Hause, als Studentin ans Bauhaus, genau während zweier Umbruchphasen der Institution.

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Theresia Enzensberger platziert ihre Erzählerin, eine junge Berlinerin aus industriell großbürgerlichem Hause, als Studentin ans Bauhaus, genau während zweier Umbruchphasen der Institution. mehr

Seite 52
Jan Störmer – Architekt

Architektenmonogra­fien langweilen Leser in der Regel, wenn ihnen der direkte Bezug zu den Protagonisten fehlt. Entsprechend vorsichtig sind Verlage und Buchhandel, wenn es um Bücher über Ar­chitekten geht, die nach einem immer gleichen ...

Autor: Bartels, Olaf, Hamburg

Architektenmonogra­fien langweilen Leser in der Regel, wenn ihnen der direkte Bezug zu den Protagonisten fehlt. Entsprechend vorsichtig sind Verlage und Buchhandel, wenn es um Bücher über Ar­chitekten geht, die nach einem immer gleichen ... mehr

16.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.