Bauwelt

Das Nationalmuseum von Katar


Das Emirat am Golf präsentiert sich und seine Geschichte hinter einer wild verschachtelten Komposition von 539 Rundscheiben. Der Architekt Jean Nouvel nahm sich eine kristalline Sandrose in der Wüste als Inspiration. Das Museum wurde Ende März eröffnet.


Text: Wainwright, Oliver, London


  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Das Museum breitet sich mit seinen Scheiben an der Schnellstraße etwas südlich der Corniche von Doha aus. Ganz in der Nähe liegt das 2008 eröffnete Museum für Islamische Kunst von Ieoh Ming Pei.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Das Museum breitet sich mit seinen Scheiben an der Schnellstraße etwas südlich der Corniche von Doha aus. Ganz in der Nähe liegt das 2008 eröffnete Museum für Islamische Kunst von Ieoh Ming Pei.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die stehenden und liegenden Scheiben des Museums sind mit tausenden Paneelen unterschiedlichen Zuschnitts verkleidet.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die stehenden und liegenden Scheiben des Museums sind mit tausenden Paneelen unterschiedlichen Zuschnitts verkleidet.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die Scheiben kippen in alle Richtungen und bilden ein einzigartiges Raumgebilde mit vielen Aus- und Einblicken. Sie haben ei­nen Durchmesser von 14 bis 87 m und sind alle entsprechend ihrer Lage im Gebäude eingeschnitten.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die Scheiben kippen in alle Richtungen und bilden ein einzigartiges Raumgebilde mit vielen Aus- und Einblicken. Sie haben ei­nen Durchmesser von 14 bis 87 m und sind alle entsprechend ihrer Lage im Gebäude eingeschnitten.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die Lamellen sind mit Leichtbeton-Platten verkleidet.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die Lamellen sind mit Leichtbeton-Platten verkleidet.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die Komposition scheint beim nächsten Windstoß zusammenzustürzen.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die Komposition scheint beim nächsten Windstoß zusammenzustürzen.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Das Leitbild Wüsten-Sandrose.
    Foto: Sebastian Redecke

    • Social Media Items Social Media Items
    Das Leitbild Wüsten-Sandrose.

    Foto: Sebastian Redecke

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Nur in wenigen Teilen des Gebäudes sind innen die Scheiben erlebbar. Es dominieren Ausstellungsinstal­lationen.
    Foto: HG Esch

    • Social Media Items Social Media Items
    Nur in wenigen Teilen des Gebäudes sind innen die Scheiben erlebbar. Es dominieren Ausstellungsinstal­lationen.

    Foto: HG Esch

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Der königliche Palast von 1906 wurde in den Neubau integriert.
    Foto: ZRS Ingenieure

    • Social Media Items Social Media Items
    Der königliche Palast von 1906 wurde in den Neubau integriert.

    Foto: ZRS Ingenieure

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die Ausstellungskonzeption des Geschichts- und Naturkundemusems dominieren großformatige Projektionen.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die Ausstellungskonzeption des Geschichts- und Naturkundemusems dominieren großformatige Projektionen.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Der Parcours der ständigen Ausstellung mit leicht geneigten Wänden und Böden ist 1,5 km lang.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Der Parcours der ständigen Ausstellung mit leicht geneigten Wänden und Böden ist 1,5 km lang.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Die riesigen Räume auf 7000 m2 sind für eine Sammlung gebaut, die sie noch nicht füllen kann.
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Die riesigen Räume auf 7000 m2 sind für eine Sammlung gebaut, die sie noch nicht füllen kann.

    Foto: Iwan Baan

  • Bilderliste
    • Social Media Items Social Media Items

    Blick auf das Museum vom westlich gelegenen Stadtquartier Al Hitmi
    Foto: Iwan Baan

    • Social Media Items Social Media Items
    Blick auf das Museum vom westlich gelegenen Stadtquartier Al Hitmi

    Foto: Iwan Baan


x

13.2024

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine. Immer freitags – kostenlos und jederzeit wieder kündbar.