Zurück aufs Land!

Das Symposium „Come Back!“ am 23. September im Konzerthaus Blaibach will die Möglichkeiten des ländlichen Raums als Zukunftslabor ausloten

Text: Red.

Foto: Lothar Reichel

Foto: Lothar Reichel


Zurück aufs Land!

Das Symposium „Come Back!“ am 23. September im Konzerthaus Blaibach will die Möglichkeiten des ländlichen Raums als Zukunftslabor ausloten

Text: Red.

Die zunehmende Landflucht aus strukturschwachen Regionen, die Veränderung der Arbeitswelt und der Wunsch, die Lebensformen an unsere tatsächlichen Bedürfnisse anzupassen sind die Diskussionsgrundlagen für „Come Back!“ am 23. September im Konzerthaus in Blaibach im Bayerischen Wald (Foto oben). Das von Schnitzer& veranstaltete und von Julia Hinderink kuratierte Symposium möchte die Pozentiale der Landgemeinden und ländlichen Kleinstädte im Umbruch aufzeigen. Vorgestellt werden Beispiele, die nicht nur baulich, sondern auch gesellschaftlich in die bestehende, sich auflösende Struktur eingreifen und neue Wege anbieten – so z.B. die Projekte Hotel Konkurrenz, Alte Schmiede Riedlhütte oder Liverpool’s Homebaked Community Land Trust. Die These ist: Durch gemeinschaftsbildende Projekte wird Abwanderung gestoppt und Zuzug oder Rückkehr angeregt; eine neue Identität, mit den Bürgern erarbeitet, kann alte Strukturen wiederbeleben und aufgrund der niedrigeren Lebenshaltungskosten Raum für Experimente bieten. Peter Haimerl, der Architekt des Konzerthauses Blaibach, hält einen Impulsvortrag und nimmt teil an der Podiumsdiskussion mit Marta Doehler-Behzadi, Geschäfts­führerin der IBA Thüringen, Franz Dullinger, selbstständiger Regionalentwickler, und Thomas E. Bauer, Bariton und Initiator des Konzerthauses Blaibach. Musik gibt es selbstverständlich auch, zum Abschluss des Symposiums geben die Percussionistin Viva Vassileva und der Gitarrist Lucas Campara ein Konzert. Vollständiges Programm und Infos zur Anmeldung auf www.schnitzerund.de/comeback

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

23.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.