10.2018

Bauwelt 10.2018 vom 20.05.2018

Biennale

Was verhandeln die Architekten dieses Jahr in Venedig?
Was verhandeln die Architekten dieses Jahr in Venedig?

Seite 1
Wenn wieder alles möglich ist

Die Bauwelt-Ausgabe zur Biennale in Venedig hat inzwischen Tradition. Bevor die weltgrößte Architek­turausstellung an diesem Wochenende ihre Tore öffnet und Architekten und Architektur-Interessierte

Autor: Friedrich, Jan, Berlin; Klingbeil, Kirsten, Berlin

Die Bauwelt-Ausgabe zur Biennale in Venedig hat inzwischen Tradition. Bevor die weltgrößte Architek­turausstellung an diesem Wochenende ihre Tore öffnet und Architekten und Architektur-Interessierte mehr

Seite 3
Lidl Living

Benedikt Crone ist sich unsicher, ob Wohnen beim Discounter die Lösung ist

Autor: Crone, Benedikt, Berlin

Benedikt Crone ist sich unsicher, ob Wohnen beim Discounter die Lösung ist mehr

Seite 5
Eine eigene Welt entsteht

Das Museum für Architekturzeichnung in Berlin feiert sein fünfjähres Bestehen. Ein Gespräch mit dem Gründer Sergei Tchoban

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Das Museum für Architekturzeichnung in Berlin feiert sein fünfjähres Bestehen. Ein Gespräch mit dem Gründer Sergei Tchoban mehr

Seite 6
Zweierlei Reflexionen zu Mies

Am Kulturforum und im Haus Lemke in Berlin setzen Michael Wesely und Thomas Ruff die Dialoge mit dem Design von Ludwig Mies van Rohe fort

Autor: Kasiske, Michael, Berlin

Am Kulturforum und im Haus Lemke in Berlin setzen Michael Wesely und Thomas Ruff die Dialoge mit dem Design von Ludwig Mies van Rohe fort mehr

Seite 6
Elf Wände, sieben Fotos

Der Fotokünstler Christopher Williams fordert in der Kestnergesellschaft Hannover zur obsessiven visuellen Analyse heraus

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Der Fotokünstler Christopher Williams fordert in der Kestnergesellschaft Hannover zur obsessiven visuellen Analyse heraus mehr

Seite 7
Wulf Eichstädt

1941-2018

Autor: Emge, Rico, Berlin

1941-2018 mehr

Seite 7
Achtgeben und sich einmischen!

Architekten waren eine Randgruppe bei der Design-&-Build-Konferenz. Das muss sich nächstes Jahr dringend ändern.

Autor: Brensing, Christian, Berlin

Architekten waren eine Randgruppe bei der Design-&-Build-Konferenz. Das muss sich nächstes Jahr dringend ändern. mehr

Seite 8
Drei Meister auf vier Etagen

Zwei Baumeister der „anderen Moderne“ sind in Innsbruck zu sehen: Hans Döllgast und Rudolf Schwarz, vor Augen geführt in meisterlichen Fotografien von Klaus Kinold

Autor: Stock, Wolfgang Jean, München

Zwei Baumeister der „anderen Moderne“ sind in Innsbruck zu sehen: Hans Döllgast und Rudolf Schwarz, vor Augen geführt in meisterlichen Fotografien von Klaus Kinold mehr

Seite 9
Rural Moves – The Songyang Story

Das Architekturforum Aedes in Berlin zeigt neun Projekte der Pekinger Architektin Xu Tiantian in der ländlichen Provinz

Autor: Red.

Das Architekturforum Aedes in Berlin zeigt neun Projekte der Pekinger Architektin Xu Tiantian in der ländlichen Provinz mehr

Seite 10
Heimat Stadtquartier

Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt No. 9

Autor: Rumpf, Peter, Berlin

Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt No. 9 mehr

Seite 11
Klimatechnik zum Anfassen

Die 4. Leading Air Convention ­präsentierte Architektur und Technische Gebäudeausrüstung auf Augenhöhe

Autor: Red.

Die 4. Leading Air Convention ­präsentierte Architektur und Technische Gebäudeausrüstung auf Augenhöhe mehr

Seite 12
Ein wahrer Perfektionist

Fotografien von Tomas Riehle in der Raketenstation Insel Hombroich

Autor: Winterhager, Uta, Bonn

Fotografien von Tomas Riehle in der Raketenstation Insel Hombroich mehr

Seite 14
Der Prozess

Die Realisierung der Berliner Bauakademie lässt auf sich warten, da die Frage nach dem Inhalt weiterhin ungeklärt ist. Können nun die Ergebnisse des Programmwettbewerbs endlich eine klare Antwort geben?

Autor: Thein, Florian, Berlin

Die Realisierung der Berliner Bauakademie lässt auf sich warten, da die Frage nach dem Inhalt weiterhin ungeklärt ist. Können nun die Ergebnisse des Programmwettbewerbs endlich eine klare Antwort geben? mehr

Seite 16
Erinnern oder Geschichte deuten

In dem Wettbewerb National Memorial for Heavenly Hundred Heroes wurde entschieden, wie in Kiew der Toten des Maidans gedacht werden soll.

Autor: Kil, Wolfgang

In dem Wettbewerb National Memorial for Heavenly Hundred Heroes wurde entschieden, wie in Kiew der Toten des Maidans gedacht werden soll. mehr

Seite 24
free space (engl.) – Freiraum, luftleerer Raum (dt.)

Yvonne Farrell und Shelley McNamara haben für die diesjährige Biennale ein Manifest mit dem Titel „Freespace“ geschrieben. Der Begriff lässt sich weit fassen – und schließt das Nichts mit ein.

Autor: Verschiedene

Yvonne Farrell und Shelley McNamara haben für die diesjährige Biennale ein Manifest mit dem Titel „Freespace“ geschrieben. Der Begriff lässt sich weit fassen – und schließt das Nichts mit ein. mehr

Seite 30
Der Deutsche Pavillon: Utopien als Treibstoff

Marianne Birthler, Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit über „Unbuilding Walls“ im Deutschen Pavillon und über Nachwende-Vi­sionen für Berlin, die bis heute in den Köpfen herumspuken

Autor: Friedrich, Jan, Berlin; Klingbeil, Kirsten, Berlin

Marianne Birthler, Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit über „Unbuilding Walls“ im Deutschen Pavillon und über Nachwende-Vi­sionen für Berlin, die bis heute in den Köpfen herumspuken mehr

Seite 34
Der Britische Pavillon

Der Britische Pavillon bleibt in diesem Jahr leer. Täglich um 16 Uhr gibt es aber Tee auf dem Dach, verspricht Kurator Adam Caruso. Bevor Großbritannien die EU verlässt, soll der großzügige Charakter der Briten unter Beweis gestellt ...

Autor: Elser, Oliver, Frankfurt am Main

Der Britische Pavillon bleibt in diesem Jahr leer. Täglich um 16 Uhr gibt es aber Tee auf dem Dach, verspricht Kurator Adam Caruso. Bevor Großbritannien die EU verlässt, soll der großzügige Charakter der Briten unter Beweis gestellt ... mehr

Seite 36
Der Tschechische und Slowakische Pavillon

Im Tschechischen und Slowakischen Pavillon betreibt Kateřina Šedá eine Agentur, die am Tourismus erstickte Städte wiederzubeleben versucht

Autor: Heinich, Nadin, München

Im Tschechischen und Slowakischen Pavillon betreibt Kateřina Šedá eine Agentur, die am Tourismus erstickte Städte wiederzubeleben versucht mehr

Seite 38
Der Schweizer Pavillon

Bruno Giacomettis Schweizer Pa­villon verwandelt sich in eine Wohnung. Naja, fast. Eine Hausführung der besonderen Art, mit der die Kuratoren den Status quo im eidgenössischen Wohnungsbau hinter­fragen möchten

Autor: Kaps, Vera, Zürich

Bruno Giacomettis Schweizer Pa­villon verwandelt sich in eine Wohnung. Naja, fast. Eine Hausführung der besonderen Art, mit der die Kuratoren den Status quo im eidgenössischen Wohnungsbau hinter­fragen möchten mehr

Seite 40
Der Japanische Pavillon

Im Japanischen Pavillon ist dieses Jahr ausschließlich Gezeichnetes zu sehen. Was kann die Zeichnung, was andere Medien nicht können? Ein Gespräch mit Kuratorin Momoyo Kaijima und Co-Kurator Laurent Stalder

Autor: Adam, Hubertus, Zürich

Im Japanischen Pavillon ist dieses Jahr ausschließlich Gezeichnetes zu sehen. Was kann die Zeichnung, was andere Medien nicht können? Ein Gespräch mit Kuratorin Momoyo Kaijima und Co-Kurator Laurent Stalder mehr

Seite 42
Der Pavillon der USA

Die Ausstellung im Pavillon der USA soll zur Diskussion über (Staats-)Bürgerschaft anregen. Sieben Architektenteams er­kunden, wie man diesen Begriff heute sinnvoll definieren und gestalten kann.

Autor: Mees, Carolin, New York

Die Ausstellung im Pavillon der USA soll zur Diskussion über (Staats-)Bürgerschaft anregen. Sieben Architektenteams er­kunden, wie man diesen Begriff heute sinnvoll definieren und gestalten kann. mehr

Seite 44
Der Chinesische Pavillon

Nach Jahren der Turbo-Urbanisierung ist der vernachlässigte ländliche Raum auf Chinas politische Agenda zurückgekehrt. Wie sich das in Architektur niederschlägt, zeigt der Chinesische Pavillon.

Autor: Kögel, Eduard, Berlin

Nach Jahren der Turbo-Urbanisierung ist der vernachlässigte ländliche Raum auf Chinas politische Agenda zurückgekehrt. Wie sich das in Architektur niederschlägt, zeigt der Chinesische Pavillon. mehr

Seite 46
Der Brasilianische Pavillon

Die Frage nach der Gültigkeit des Konzepts Grenze ist wohl noch nie so opulent und wunderschön verhandelt worden wie dieses Jahr im Brasilianischen Pavillon

Autor: Enssle, Isabell, Grafenau

Die Frage nach der Gültigkeit des Konzepts Grenze ist wohl noch nie so opulent und wunderschön verhandelt worden wie dieses Jahr im Brasilianischen Pavillon mehr

Seite 48
Reflexion auf den universellen Charakter der Kirche

In diesem Jahr beteiligt sich der Heilige Stuhl zum ersten Mal an der Architekturbiennale. Auf der Insel San Giorgio Maggiore mit der Basi­lika von Palladio und dem Freilufttheater Teatro Verde haben zehn Büros temporäre Kapellen ...

Autor: Jean Stock, Wolfgang, München

In diesem Jahr beteiligt sich der Heilige Stuhl zum ersten Mal an der Architekturbiennale. Auf der Insel San Giorgio Maggiore mit der Basi­lika von Palladio und dem Freilufttheater Teatro Verde haben zehn Büros temporäre Kapellen ... mehr

Seite 52
Fünf Pavillons

Dänemark, Vereinigte Arabische Emirate, Belgien, Griechenland, Kanada

Autor: Red.

Dänemark, Vereinigte Arabische Emirate, Belgien, Griechenland, Kanada mehr

Seite 54
Die Neuerfindung der Lagunenstadt

In den 1920er und 30er Jahren wurde die Altstadt von Venedig an vielen Stellen umgebaut. Die angestrebte Umdeutung zu einem Ort der Verwaltung, der Kultur und des internationalen Tourismus betraf zahlreiche städtische Bauten und Planungen ...

Autor: Noeske, Jannik, Weimar

In den 1920er und 30er Jahren wurde die Altstadt von Venedig an vielen Stellen umgebaut. Die angestrebte Umdeutung zu einem Ort der Verwaltung, der Kultur und des internationalen Tourismus betraf zahlreiche städtische Bauten und Planungen ... mehr

Seite 60
Die Urbanisierung der latinischen Malerlandschaft

Postkarten der italienischen Nachkriegsmoderne

Autor: Noeske, Jannik, Weimar

Postkarten der italienischen Nachkriegsmoderne mehr

Seite 60
Olevano

Casa Baldi/Villa Serpentara

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Casa Baldi/Villa Serpentara mehr

Seite 61
Die „città animata“

Mailand und die Architektur von Asnago Vender

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Mailand und die Architektur von Asnago Vender mehr

Seite 62
Entryways of Milan

Ein Coffetable-Book, aber ein lehrreiches – für Architekten sogar ein unumgängliches: „Entryways of Milan“ von Karl Kolbitz ist eine monumentale Würdigung Mailänder Hauseingänge, ach was, das deutsche

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Ein Coffetable-Book, aber ein lehrreiches – für Architekten sogar ein unumgängliches: „Entryways of Milan“ von Karl Kolbitz ist eine monumentale Würdigung Mailänder Hauseingänge, ach was, das deutsche mehr

Seite 62
Pompeji

Moderne Stadt

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Moderne Stadt mehr

24.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.