Betonoase in Berlin


Ein Jugendclub und ein Familienzentrum haben im Herzen einer Plattenbausiedlung ein neues Domizil gefunden. Der Flachbau hat 50 Zentimeter dicke Wände, denn gebaut ist er aus einem neuen Baustoff: Infraleichtbeton.


Text: Landes, Josepha, Berlin


    Infraleichtbeton verlangt Behutsamkeit: Die Ausarbeitung der Fensterdetails verleiht dem Baukörper Feinschliff.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Infraleichtbeton verlangt Behutsamkeit: Die Ausarbeitung der Fensterdetails verleiht dem Baukörper Feinschliff.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Die teils unregelmäßige Oberfläche des in Vlies geschalten Betons trägt, den Architekten zufolge, zur Lebendigkeit und „Wärme“ des Materials bei.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Die teils unregelmäßige Oberfläche des in Vlies geschalten Betons trägt, den Architekten zufolge, zur Lebendigkeit und „Wärme“ des Materials bei.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Unter dem Vordach des Familienzentrum-Zugangs können Eltern ihre Kinderwagen parken, ...
    Foto: Alexander Blumhoff

    Unter dem Vordach des Familienzentrum-Zugangs können Eltern ihre Kinderwagen parken, ...

    Foto: Alexander Blumhoff

    ... ohne sie aus dem Blick zu verlieren.
    Foto: Alexander Blumhoff

    ... ohne sie aus dem Blick zu verlieren.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Eingangsfoyer und Spielzimmer sind durch eine Fenster in der Schrankwand verknüpft.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Eingangsfoyer und Spielzimmer sind durch eine Fenster in der Schrankwand verknüpft.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Vordächer geben Privatheit. Jugendliche und Familien teilen sich den Garten, ...
    Foto: Alexander Blumhoff

    Vordächer geben Privatheit. Jugendliche und Familien teilen sich den Garten, ...

    Foto: Alexander Blumhoff

    ... ein Beet soll Distanz wahren.
    Foto: Alexander Blumhoff

    ... ein Beet soll Distanz wahren.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Die Einbaumöbel aus Seekiefernholz sind in Abstimmung mit den Nutzern entwickelt worden.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Die Einbaumöbel aus Seekiefernholz sind in Abstimmung mit den Nutzern entwickelt worden.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Ihre Formate entsprechen den Brettspielen, die darin verstaut werden sollen.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Ihre Formate entsprechen den Brettspielen, die darin verstaut werden sollen.

    Foto: Alexander Blumhoff

    Hölzerne Sitzflächen in den Fensternischen laden ein, den Beton zu bewohnen.
    Foto: Alexander Blumhoff

    Hölzerne Sitzflächen in den Fensternischen laden ein, den Beton zu bewohnen.

    Foto: Alexander Blumhoff


6.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.