Bauwelt

Welche Bedingungen braucht es für eine Im­ple­men­tierung von Re-Use-Praktiken?

Lore Ameel von concular, Mitinitiator des „Gebäudetyps E“ Florian Dilg und Linda Hildebrand, Professorin für Rezy­klier­gerechtes Bauen, diskutieren mit Bauwelt-Redakteur Alexander Stumm

Text: Stumm, Alexander, Berlin

Eventteaser Image
  • Social Media Items Social Media Items

Ort des Roundtable-Gesprächs war die Rotunde des 1969 von Richard Paulick erbauten Schinkel Pavillons in Berlin, wo Elemente der Bauakademie von Karl Friedrich Schinkel wiederverwendet sind. Zu sehen ist die Ausstellung Fake-Estate mit Skulpturen von Anna Uddenberg.
Foto: Jasmin Schuller

  • Social Media Items Social Media Items
Ort des Roundtable-Gesprächs war die Rotunde des 1969 von Richard Paulick erbauten Schinkel Pavillons in Berlin, wo Elemente der Bauakademie von Karl Friedrich Schinkel wiederverwendet sind. Zu sehen ist die Ausstellung Fake-Estate mit Skulpturen von Anna Uddenberg.

Foto: Jasmin Schuller


Welche Bedingungen braucht es für eine Im­ple­men­tierung von Re-Use-Praktiken?

Lore Ameel von concular, Mitinitiator des „Gebäudetyps E“ Florian Dilg und Linda Hildebrand, Professorin für Rezy­klier­gerechtes Bauen, diskutieren mit Bauwelt-Redakteur Alexander Stumm

Text: Stumm, Alexander, Berlin

Deutschland produziert 230 Millionen Tonnen Bauabfälle im Jahr. Nur sieben Prozent des Abbruchmaterials kommen wieder im Hochbau zum Einsatz. Was muss sich ändern, damit sich dieser Anteil erhöht? Linda Hildebrand Ich forsche als Juniorprofessorin für Rezykliergerechtes Bauen an der RWTH Aachen zu

Weiterlesen
Fakten
Architekten Ameel, Lore, Berlin; Dilg, Florian, Berlin; Hildebrand, Linda, Berlin
aus Bauwelt 7.2023

0 Kommentare


loading
x
loading

12.2024

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine. Immer freitags – kostenlos und jederzeit wieder kündbar.