Haus der Kathedrale in Dresden


Die Katholische Kirche spielt im (vorsozialistisch einmal) protestantisch geprägten Sachsen (wieder) eine Rolle, seit Kurfürst August II – „der Starke“ genannt – auch König von Polen sein wollte. Das war 1697. Die Dresdner Hofkirche ließ er als Dom errichten – um Provokationen zu vermeiden mit innenliegendem Prozessionsgang. Sachsen war dazumal in religiöser Hinsicht ein tolerantes Fleckchen Erde. Mit der Arbeit am „Haus der Kathedrale“, fußläufig der Hofkirche gelegen, haben Alexander Poetzsch Architekten einen Umbau realisiert, der das Potenzial birgt, das aktuelle Image von Stadt wie auch Kirche zu polieren.


Text: Landes, Josepha, Berlin


    Der neue Zugang liegt an der Schlossstraße. Die Besucher werden, an einer Treppe zum Kellergeschoss vorbei, in den Innenhof geleitet.
    Foto: Brigida González

    Der neue Zugang liegt an der Schlossstraße. Die Besucher werden, an einer Treppe zum Kellergeschoss vorbei, in den Innenhof geleitet.

    Foto: Brigida González

    Ähnlich der Organisation eines Renaissance-Palazzo leitet dieser zum eigentlichen Empfangs- und Verteilerraum über.
    Foto: Brigida González

    Ähnlich der Organisation eines Renaissance-Palazzo leitet dieser zum eigentlichen Empfangs- und Verteilerraum über.

    Foto: Brigida González

    Der abstrahierte Bogengang erinnert an Bauformen, wie sie aus, dem Italien des 16. Jahrhunderts übernommen, ...
    Foto: Brigida González

    Der abstrahierte Bogengang erinnert an Bauformen, wie sie aus, dem Italien des 16. Jahrhunderts übernommen, ...

    Foto: Brigida González

    ... in Dresden mancherorts zu finden sind – etwa im Stallhof hinter der alten Stadtmauer.
    Foto: Brigida González

    ... in Dresden mancherorts zu finden sind – etwa im Stallhof hinter der alten Stadtmauer.

    Foto: Brigida González

    Das Foyer diente vor dem Umbau als Eingang. Nun ist es für Empfänge nutzbar.
    Foto: Brigida González

    Das Foyer diente vor dem Umbau als Eingang. Nun ist es für Empfänge nutzbar.

    Foto: Brigida González


    Eine hölzerne Ummantelung wertet den Aufzug als Andachtsmöbel auf. Die Gewölbe sind Imitate aus der Bauzeit Ende der 1990er Jahre.
    Foto: Brigida González


    Eine hölzerne Ummantelung wertet den Aufzug als Andachtsmöbel auf. Die Gewölbe sind Imitate aus der Bauzeit Ende der 1990er Jahre.

    Foto: Brigida González

    Im Bischof-Gerhard-Saal sind die Betonstützen von ihrer historisierender Verkleidung befreit, ebenso die Decke.
    Foto: Brigida González

    Im Bischof-Gerhard-Saal sind die Betonstützen von ihrer historisierender Verkleidung befreit, ebenso die Decke.

    Foto: Brigida González

    Das Kassettenmuster abstrahiert ein Kreuzrippengewölbe.
    Foto: Brigida González

    Das Kassettenmuster abstrahiert ein Kreuzrippengewölbe.

    Foto: Brigida González

    Die Hauskapelle St. Benno ist im Flur durch hölzerne Lamellenkästen angedeutet.

    Die Hauskapelle St. Benno ist im Flur durch hölzerne Lamellenkästen angedeutet.

    Im 1. Obergeschoss lässt sich ein Großraum mittels fahr- und verstaubarer Wände in vier kleinere Räume unterteilen.

    Im 1. Obergeschoss lässt sich ein Großraum mittels fahr- und verstaubarer Wände in vier kleinere Räume unterteilen.

    Blick in die Hauskapelle St. Benno im Dresdner Haus der Kathedrale
    Foto: Brigida González

    Blick in die Hauskapelle St. Benno im Dresdner Haus der Kathedrale

    Foto: Brigida González

    Mitarbeiter­küche und ...
    Foto: Brigida González

    Mitarbeiter­küche und ...

    Foto: Brigida González

    ... .Bibliothek der Katholischen Akademie. Das dunkle Holz greift die Neunzigerjahregestaltung auf.
    Foto: Brigida González

    ... .Bibliothek der Katholischen Akademie. Das dunkle Holz greift die Neunzigerjahregestaltung auf.

    Foto: Brigida González

Dresden und Rekonstruktion – die Kombination ist in etwa so brenzlig, wie sich Kartoffelscheibchen zu Frittierfett verhalten. Meist sind die Fritten in der sächsischen Landeshauptstadt am Ende etwas zu fettig, man sieht es am Neumarkt. Doch über die weithin diskutierte Baumaßnahme rund um die...
Weiterlesen



Fakten
Architekten Alexander Poetzsch Architektur, Dresden
Adresse Schloßstraße 24, 01067 Dresden


aus Bauwelt 18.2022

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x

2.2023

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.