Bauwelt

46.2002

Bauwelt 46.2002 vom 06.12.2002

Öffentliches

Transparenz und Öffentlichkeit werden ebenso gern miteinander verwechselt wie Shopping und Urbanität. Insbesondere dann, wenn Öffentliches privat finanziert wird. Architektonisch kann diese Verwirrung durchaus reizvoll sein. Beispiele aus Innsbruck und London, wo neue Rathäuser gebaut wurden, und aus Hannover, wo man sich den Landtag einsichtiger wünscht. Außerdem: ein Hybrid aus Café, Aussichtsturm und Skischanze.
Transparenz und Öffentlichkeit werden ebenso gern miteinander verwechselt wie Shopping und Urbanität. Insbesondere dann, wenn Öffentliches privat finanziert wird. Architektonisch kann diese Verwirrung durchaus reizvoll sein. Beispiele aus Innsbruck und London, wo neue Rathäuser gebaut wurden, und aus Hannover, wo man sich den Landtag einsichtiger wünscht. Außerdem: ein Hybrid aus Café, Aussichtsturm und Skischanze.

Seite 2
Wein- und Sektkelterei Schloss Wackerbarth

Autor: Meyer, Friederike, Berlin


Seite 2
The Hungry Box, in Rotterdam

Autor: Bokern, Anneke, Amsterdam



Seite 4
Gesundheitszentrum St. Pauli

Autor: Bartels, Olaf, Hamburg


Seite 4
Latente Utopien, in Graz

Autor: Köppler, Jörn, Graz





Seite 6
Planning Africa, in Durban

Autor: Streich, Bernd, Kaiserslautern



Seite 11
betrifft: Tiefgang

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin


Seite 12
Rathaus und Rathaus-Galerien

Der Bürger als Kunde

Autor: Froschauer, Eva Maria, Berlin

Der Bürger als Kunde mehr

Seite 20
City Hall

Plot 1

Autor: Brensing, Christian, Berlin

Plot 1 mehr

Seite 24
Transparenz-Strategien

Niedersächsischer Landtag, Wettbewerb zum Umbau

Autor: Brandenburger, Dietmar, Hannover

Niedersächsischer Landtag, Wettbewerb zum Umbau mehr

Seite 30
Sprungschanze am Bergisel

Autor: Froschauer, Eva Maria, Berlin



12.2024

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine. Immer freitags – kostenlos und jederzeit wieder kündbar.