BAU 2017 in München: Kongress "Zukunft des Bauens"

Vom 16. bis 21. Januar findet in München die Messe „Bau 2017“ statt. Die Bauwelt ist mit einer Reihe von Veranstaltungen vertreten

Text: Red.

    Auch der Handwerkernachwuchs ist die Zukunft des Bauens – weniger vielleicht seine hier vorgeführte Technik
    Foto: © Messe München GmbH

    Auch der Handwerkernachwuchs ist die Zukunft des Bauens – weniger vielleicht seine hier vorgeführte Technik

    Foto: © Messe München GmbH

BAU 2017 in München: Kongress "Zukunft des Bauens"

Vom 16. bis 21. Januar findet in München die Messe „Bau 2017“ statt. Die Bauwelt ist mit einer Reihe von Veranstaltungen vertreten

Text: Red.

Der Bauverlag ist auch dieses Jahr wieder in München auf der „Bau – Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme“ dabei. Das Medienunternehmen präsentiert seine Zeitschriften und Publikationen, darunter die Architekturtitel Bauwelt und DBZ, und seine Onlineangebote am Gemeinschaftsstand der DOCUgroup im Foyer Eingang West. Der Gemeinschaftsstand der DOCUgroup ist auch der Treffpunkt für die „Architektenrundgänge“. Das sind von Redakteuren der Bauwelt und der DBZ geführte, rund zweieinhalbstündige Messerundgänge zu den Ständen wichtiger Aussteller, die ihre Produkt- und Systemneuheiten speziell aus Architektensicht vorstellen.
Am Donnerstag, dem 19. Januar, um 16 Uhr verleiht die Bauwelt zusammen mit der Messe München den Preis „Das erste Haus“. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Forums „Die Zukunft des Bauens“ in Halle C2, 309 statt. Alle preisgekrönten Erstlingsprojekte – die in der vorliegenden Bauwelt-Ausgabe vorgestellt sind – und eine Auswahl weiterer Arbeiten werden darüber hinaus die gesamte Messe-Woche über auf der Empore im Eingangsbereich West ausgestellt.
Ebenfalls während aller Messetage läuft im Forum C2 der Kongress „Die Zukunft des Bauens“. Die sechs Kongressthemen – Smart Building Materials/Smart Building Construction, BIM, Großprojekte, Wohnen, The Next Big Thing, Emerging Stars/Emerging Markets – beleuchten die notwendigen Veränderungen rund um Architektur und Bauen, die u.a. durch die Energiewende sowie den demografischen und gesellschaftlichen Wandel hervorgerufen werden. Die Veranstaltungen mit Referenten wie Winy Maas, Regine Leibinger, Maik Schlaich, Sergei Tchoban, Jean Philippe Vassal, Thomas Auer, Wolfram Putz und viele andere werden von Boris Schade-Bünsow, Kaye Geipel und Friederike Meyer von der Bauwelt sowie Burkhard Fröhlich von der DBZ moderiert.
Alle Informationen zum Bau-2017-Programm von Bauwelt und Bauverlag finden Sie unter www.bauwelt.de/bau2017

1 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

16.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.