Center for Contemporary Drawing in Berlin


Das Erste Haus 2017: Preisträger


Text: Wichers, Fabian, Berlin; Liebe, Jan, Berlin


    Die Galerie im Eckhaus Brunnenstraße/Rheinsberger Straße ...
    Foto: Christoph Rokitta

    Die Galerie im Eckhaus Brunnenstraße/Rheinsberger Straße ...

    Foto: Christoph Rokitta

    ... wurde im Herbst bereits vom Berliner BDA mit dem Hans Schaefers Preis ausgezeichnet.
    Foto: Christoph Rokitta

    ... wurde im Herbst bereits vom Berliner BDA mit dem Hans Schaefers Preis ausgezeichnet.

    Foto: Christoph Rokitta

    ... wurde im Herbst bereits vom Berliner BDA mit dem Hans Schaefers Preis ausgezeichnet.
    Foto: Christoph Rokitta

    ... wurde im Herbst bereits vom Berliner BDA mit dem Hans Schaefers Preis ausgezeichnet.

    Foto: Christoph Rokitta

    Foto: Christoph Rokitta

    Foto: Christoph Rokitta

    Foto: Christoph Rokitta

    Foto: Christoph Rokitta

Das Galerie-Ensemble erforscht das Medium Zeichnung. Die Strategie für den Umbau war mutig und sensibel zugleich – mit dem Ziel, großzügige Räume mit maximaler Wirkung zur Stra­ße zu schaffen.
Die Sequenz besteht aus Ausstellungsräumen, Projektraum, Atelier und Archiv. Als Gan­-zes werden diese wie aneinandergereihte Showcases zur Stadt wahrgenommen. Im Innenraum öffnen sich große Holzpaneele wie ein Filter zu den privaten Bereichen – Wohnen, Archiv und Büro. Das Projekt thematisiert damit die komplexe Schichtung von urbanem zu öffentlichem zu privatem Raum.
Die großen Fenster sind das entscheidende Element. Ihre Dimension sticht heraus in der Brunnenstraße. Sie sitzen bündig in der Fassade, und die wahrnehmbare Himmelsfläche innerhalb der Galerieräume ist einzigartig.
Es wurden nur nachhaltige und umweltfreundliche Materialien verwendet. Der Schliff des Betonbodens stellt das feine „Berliner“ Aggregat zur Schau. Sämtliche Holzelemente sind aus Ahorn gefertigt und mit einem weiß pigmentierten Öl behandelt. Lineare T5 Leuchtstoffröhren schaffen ein homogenes Licht für die Ausstellungen. In den privaten Zimmern entsteht durch das punktuell ausgerichtete Licht eine intimere Atmosphäre.



Fakten
Architekten Nord Studio, Berlin
Adresse Brunnenstraße 43 10115 Berlin


aus Bauwelt 1.2017
Artikel als pdf

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x

16.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.