Göttingen, 1952: Häuser Plessner und Ulrici


Zwei Wohnhäuser in Göttingen scheinen dem heutigen Betrachter auf den ersten Blick konventioneller, als sie sind beziehungweise waren, denn das eine von ihnen ist bis zur Unkenntlichkeit verändert worden. Ihre Architektin Lucy Hillebrand aber hat hier, kurz nach dem Krieg, Impulse der frühen Bauhaus-Lehre aktualisiert und weitergedacht. Ihre „Raumschrift“ erzählt von Räumen fürs Darinzutunhaben.


Text: Wilhelm, Karin, Berlin


    Raumfolgen, entwickelt aus dem Tanz: Die Treppen sind mehr als bloße Verknüpfung unterschiedlicher Bereiche und Niveaus.
    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Raumfolgen, entwickelt aus dem Tanz: Die Treppen sind mehr als bloße Verknüpfung unterschiedlicher Bereiche und Niveaus.

    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Nur noch auf historischen Fotos ...
    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Nur noch auf historischen Fotos ...

    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    ... ist die Konzeption von Haus Plessner zu ahnen.
    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    ... ist die Konzeption von Haus Plessner zu ahnen.

    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Haus Ulrici entstand ein Jahr nach Haus Plessner.
    Foto: Olaf Mahlstedt

    Haus Ulrici entstand ein Jahr nach Haus Plessner.

    Foto: Olaf Mahlstedt

    Am Hang gebaut, wirkt es von der Straße fast unscheinbar.
    Foto: Olaf Mahlstedt

    Am Hang gebaut, wirkt es von der Straße fast unscheinbar.

    Foto: Olaf Mahlstedt

    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Abbildung: DAM/Nachlass Lucy Hillebrand

    Die Gartenseite zeigt die für die moderne typische Verknüpfung von Innen und Außen.
    Foto: Olaf Mahlstedt

    Die Gartenseite zeigt die für die moderne typische Verknüpfung von Innen und Außen.

    Foto: Olaf Mahlstedt

    Auch hier kommt die „Raumschrift“ Hillebrands in den Treppen besonders gut zur Geltung.
    Foto: Olaf Mahlstedt

    Auch hier kommt die „Raumschrift“ Hillebrands in den Treppen besonders gut zur Geltung.

    Foto: Olaf Mahlstedt

    Haus Ulrici befindet sich in Händen, die seine Archi­tektur pflegen, und ist in vielen Details wohl erhalten.
    Foto: Olaf Mahlstedt

    Haus Ulrici befindet sich in Händen, die seine Archi­tektur pflegen, und ist in vielen Details wohl erhalten.

    Foto: Olaf Mahlstedt

Zwei Wohnhäuser in Göttingen scheinen dem heutigen Betrachter auf den ersten Blick konventioneller, als sie sind beziehungweise waren, denn das eine von ihnen ist bis zur Unkenntlichkeit verändert worden. Ihre Architektin Lucy Hillebrand aber hat hier, kurz nach dem Krieg, Impulse der frühen Bauhaus-Lehre aktualisiert und weitergedacht. Ihre „Raumschrift“ erzählt von Räumen fürs Darinzutunhaben....
Weiterlesen



Fakten
Architekten Hillebrand, Lucy (1906–1997)
Adresse Göttingen


aus Bauwelt 26.2019

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading

4.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.