Ein Leben zwischen Deutschland und Myanmar

Interview mit dem Architekten Kin Maung Lwin

Text: Henning, Moritz, Berlin

Noch heute pendelt Kin Maung Lwin, hier vor einem seiner Universitätsbauten aus den 1970er Jahren, zwischen Deutschland und Myanmar.
Foto: Moritz Henning

Noch heute pendelt Kin Maung Lwin, hier vor einem seiner Universitätsbauten aus den 1970er Jahren, zwischen Deutschland und Myanmar.

Foto: Moritz Henning


Ein Leben zwischen Deutschland und Myanmar

Interview mit dem Architekten Kin Maung Lwin

Text: Henning, Moritz, Berlin

Kin Maung Lwin ging 1960 aus dem damaligen Birma, heute Myanmar, in die DDR, um Architektur zu studieren. Anschließend arbeitete er in Braunschweig, kehrte jedoch 1970 in die birma­nische Hauptstadt Rangun, heute Yangon, zurück, wo er als Architekt arbeitete. 1976 zog er wieder nach Deutschland, wo

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading

18.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.