Bauwelt

10.2024

Bauwelt 10.2024 vom 07.05.2024

Schwimmhallen

in Hamburg, Saint-Méen-le-Grand, Kusel, Bern und Berlin
in Hamburg, Saint-Méen-le-Grand, Kusel, Bern und Berlin

Seite 1
Lange Bahnen, schmale Bauten

Schwimmbäder zählen zum unverzichtbaren Bestandteil des Bildungsauftrags, sie sind Teil der örtlichen Daseinsvorsorge und damit in kommunaler Hand. Das Hallenbad dient hierbei als multifunktionaler

Autor: Spix, Sebastian, Berlin; Crone, Benedikt, Berlin

Schwimmbäder zählen zum unverzichtbaren Bestandteil des Bildungsauftrags, sie sind Teil der örtlichen Daseinsvorsorge und damit in kommunaler Hand. Das Hallenbad dient hierbei als multifunktionaler mehr

Seite 4
Das Bauen ist für die breite Masse viel zu teuer geworden

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommu­nales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen im Gespräch

Autor: Schade-Bünsow, Boris, Berlin

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommu­nales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen im Gespräch mehr

Seite 4
Entwurfsübung Schattenspender

Benedikt Crone sucht bald wieder Schutz unter Mütze, Bäumen und Pendhapas

Autor: Crone, Benedikt, Berlin

Benedikt Crone sucht bald wieder Schutz unter Mütze, Bäumen und Pendhapas mehr

Seite 6
Dicht am Original

Eine besondere Bedeutung im Werk von Ulrich Müther nimmt die Messehalle Rostock-Schutow ein, die bei einer Tagung im März im Mittelpunkt stand und als beispielhaftes Projekt einer denkmalgerechten Sanierung vorgestellt wurde.

Autor: Scheffler, Tanja, Dresden

Eine besondere Bedeutung im Werk von Ulrich Müther nimmt die Messehalle Rostock-Schutow ein, die bei einer Tagung im März im Mittelpunkt stand und als beispielhaftes Projekt einer denkmalgerechten Sanierung vorgestellt wurde. mehr

Seite 8
Italo Rota (1953-2024)

1953-2024

Autor: Ratti, Carlo

1953-2024 mehr

Seite 10
Ein Schaufenster? Die Diriyah-Biennale in Riad

Schon zum zweiten Mal findet die Diriyah-Biennale in Saudi-Arabien statt. Das Land steckt viel Geld in seine kulturelle Trans­formation

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Schon zum zweiten Mal findet die Diriyah-Biennale in Saudi-Arabien statt. Das Land steckt viel Geld in seine kulturelle Trans­formation mehr

Seite 12
Wachstum = Chance?

Am 22. März hat der Bundesrat das Wachstumschancen­gesetz verabschiedet. Was bedeutet dies für die Wohnungsbaukrise und die Baukonjunktur, was für Architektur und Städtebau?

Autor: Schade-Bünsow, Boris, Berlin

Am 22. März hat der Bundesrat das Wachstumschancen­gesetz verabschiedet. Was bedeutet dies für die Wohnungsbaukrise und die Baukonjunktur, was für Architektur und Städtebau? mehr

Seite 14
Mehr Geschichte wagen

In Leipzig wurde der städtebauliche Wettbewerb für die Entwicklung des einstigen Stasi-Areals auf dem Matthäikirchhof entschieden. Das Ergebnis sollte nochmal überdacht werden.

Autor: Bartetzky, Arnold, Leipzig

In Leipzig wurde der städtebauliche Wettbewerb für die Entwicklung des einstigen Stasi-Areals auf dem Matthäikirchhof entschieden. Das Ergebnis sollte nochmal überdacht werden. mehr

Seite 22
Alsterschwimmhalle in Hamburg

Die Alsterschwimmhalle, vor 47 Jahren als einer der größten Schalenbauten Europas errichtet, hatte eine Modernisierung dringend nötig. Innerhalb von drei Jahren sanierten gmp die „Schwimmoper“ sorgsam und ohne Identitätsverlust.

Autor: Spix, Sebastian, Berlin

Die Alsterschwimmhalle, vor 47 Jahren als einer der größten Schalenbauten Europas errichtet, hatte eine Modernisierung dringend nötig. Innerhalb von drei Jahren sanierten gmp die „Schwimmoper“ sorgsam und ohne Identitätsverlust. mehr

Seite 28
Schwimmhalle in Saint-Méen-le-Grand

Das französische Architekturbüro RAUM hat die Schwimmhalle in Saint-Méen-le-Grand in der Bretagne saniert und erweitert. Die Architekten arbeiteten mit dem mittelmäßigen Baubestand aus den neunziger Jahren, der aber durchaus seine ...

Autor: Quinton, Maryse, Nantes

Das französische Architekturbüro RAUM hat die Schwimmhalle in Saint-Méen-le-Grand in der Bretagne saniert und erweitert. Die Architekten arbeiteten mit dem mittelmäßigen Baubestand aus den neunziger Jahren, der aber durchaus seine ... mehr

Seite 34
Schwimmbad Kusel

Das Stuttgarter Büro 4a Architekten hat den Bade- und Freizeitpark in Kusel mit knappem Budget saniert, erweitert sowie Hallen- und Freibad zu einer funktionalen Anlage vereint.

Autor: Santifaller, Enrico, Frankfurt am Main

Das Stuttgarter Büro 4a Architekten hat den Bade- und Freizeitpark in Kusel mit knappem Budget saniert, erweitert sowie Hallen- und Freibad zu einer funktionalen Anlage vereint. mehr

Seite 38
Schwimmhalle Neufeld

Mit der Schwimmhalle Neufeld im Norden von Bern eröffnete im September letzten Jahres das langersehnte Hallenbad mit 50-Meter-Becken von Armon Semadeni Architekten.

Autor: Minet, Paulina, Berlin

Mit der Schwimmhalle Neufeld im Norden von Bern eröffnete im September letzten Jahres das langersehnte Hallenbad mit 50-Meter-Becken von Armon Semadeni Architekten. mehr

Seite 42
SEZ in Berlin

Wieder droht ein DDR-Bau aus dem Berliner Stadtbild zu verschwinden: Das Sport- und Erholungszentrum in Friedrichshain soll Wohnungsbau weichen. Ein Blick auf die besondere Planungsgeschichte.

Autor: Grass, Michael, Berlin

Wieder droht ein DDR-Bau aus dem Berliner Stadtbild zu verschwinden: Das Sport- und Erholungszentrum in Friedrichshain soll Wohnungsbau weichen. Ein Blick auf die besondere Planungsgeschichte. mehr

Seite 50
Stadthaus in Kirchheim unter Teck

Das Stadthaus von mehr* architekten schloss eine Baulücke im Kirchheimer Steingauquartier, noch bevor die angrenzenden Gebäude standen. Inzwischen ist das Quartier fast fertig und das Haus das dritte Jahr bewohnt.

Autor: Kraft, Caroline, Berlin

Das Stadthaus von mehr* architekten schloss eine Baulücke im Kirchheimer Steingauquartier, noch bevor die angrenzenden Gebäude standen. Inzwischen ist das Quartier fast fertig und das Haus das dritte Jahr bewohnt. mehr

Seite 52
Mehrparteienhaus in München

Auf einer Grundstücksbreite von 6,4 Metern hat das Buero Kofink Schels in München ein Mehrparteienhaus errichten können, das trotz angenehmer Raumweiten noch Platz für Gewerbe lässt.

Autor: Sturm, Hanna, Leipzig

Auf einer Grundstücksbreite von 6,4 Metern hat das Buero Kofink Schels in München ein Mehrparteienhaus errichten können, das trotz angenehmer Raumweiten noch Platz für Gewerbe lässt. mehr

Seite 56
Wohnturm in Berlin

Straßenseitig verrät die glänzende Verkleidung den Dachausbau. Versteckt bleiben dagegen die sieben Studiowohnungen, die sich im Berliner Hinterhof zu einem schmalen Wohnturm stapeln. Die Architekten Leonhard Clemens und Max Hacke haben ...

Autor: Klingbeil, Kirsten, Berlin

Straßenseitig verrät die glänzende Verkleidung den Dachausbau. Versteckt bleiben dagegen die sieben Studiowohnungen, die sich im Berliner Hinterhof zu einem schmalen Wohnturm stapeln. Die Architekten Leonhard Clemens und Max Hacke haben ... mehr

Seite 60
Housing Atlas

Europe 20th Century

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

Europe 20th Century mehr

Seite 60
The Renewal of Dwelling

European Housing Construction 1945–1975

Autor: Brinkmann, Ulrich, Berlin

European Housing Construction 1945–1975 mehr

Seite 61
Obacht an der Wäschespinne!­

Die Siedlung als Element des Städtebaus

Autor: Kleine, Pia, Berlin

Die Siedlung als Element des Städtebaus mehr

11.2024

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine. Immer freitags – kostenlos und jederzeit wieder kündbar.