Ein Schaufensterbummel

Ulrich Müller feiert das zwanzigjährige Bestehen seiner Architektur Galerie Berlin mit einer Ausstellung von 52 Bildern des Fotografen Jan Bitter

Text: Friedrich, Jan, Berlin

    „Storefront Images“ von Jan Bitter in der Architektur Galerie Berlin. Anlässlich des Jubiläums wurde ein Exemplar der Serie in die Sammlung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt aufgenommen.
    Foto: Jan Bitter

    „Storefront Images“ von Jan Bitter in der Architektur Galerie Berlin. Anlässlich des Jubiläums wurde ein Exemplar der Serie in die Sammlung des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt aufgenommen.

    Foto: Jan Bitter

Ein Schaufensterbummel

Ulrich Müller feiert das zwanzigjährige Bestehen seiner Architektur Galerie Berlin mit einer Ausstellung von 52 Bildern des Fotografen Jan Bitter

Text: Friedrich, Jan, Berlin

So oder so ähnlich habe ich das an dieser Stelle schon häufiger formuliert, aber manche Dinge bleiben gültig und dürfen deshalb ruhig wiederholt werden: Jedes Mal, wenn in der Architektur Galerie Berlin in der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain wieder einmal eine Ausstellung eröffnet (das geschieht im Schnitt sechs Mal im Jahr), ist es für den Besucher aufs Neue eine Riesenüberraschung, wie die Architekten, die dort Aspekte ihrer Arbeit präsentieren, wohl mit den Besonderheiten des Galerieraums umgegangen sind. Denn einfach irgendwelche Schautafeln aufstellen oder an die Wände hängen: Ist nicht! Inhaber Ulrich Müller hat „seine“ Architekten von Anfang an dazu angehalten, die Ausstellungen bei ihm als Arbeiten in diesem Raum, als Auseinandersetzungen mit diesem Raum zu verstehen. Inzwischen muss er die Büros, die mit ihm zusammenarbeiten, darauf vermutlich gar nicht mehr hinweisen. Jeder Architekt wird wissen, was seine Vorgänger hier alles schon gemacht haben – und wird sich nach Kräften bemühen, dem lang gestreckten, rechteckigen Galerieraum mit den großen Schaufenstern noch einmal völlig neue Aspekte abzuringen.
Mit der aktuellen Ausstellung stellt sich die Architektur Galerie Berlin erstmals selbst aus. Anlass ist das zwanzigjährige Gründungsjubiläum. 2000 hatte Ulrich Müller in der Ackerstraße in Berlin-Mitte eröffnet, seit 2006 ist er in der Karl-Marx-Allee. Das sollte eigentlich schon im vergangenen Frühjahr mit einer Schau und einer Veranstaltungsreihe gefeiert werden. Pandemiebedingt wurde um ein Jahr verschoben. Seit gut zehn Jahren fotografiert der Berliner Fotograf Jan Bitter jede Ausstellung der Galerie. Zu den Motiven, die er anfertigt, zählt stets eine Aufnahme, die die Schau von außen, durch die riesigen Fenster hindurch, zeigt. 52 solcher „Storefront Images“ hat Bitter inzwischen gemacht. DIN-A2-Prints der ganzen Serie füllen, in vier Reihen übereinander gehängt, die lange Ausstellungswand. Eine eindrückliche Rückschau, die Lust macht auf viele weitere Inszenierungen in der längst ikonisch gewordenen Galerie.
Architektur Galerie Berlin XX. Storefront Images
Architektur Galerie Berlin, Karl-Marx-Allee 96, 10243 Berlin
www.architekturgalerieberlin.de
Bis 19. Juni
Zoom-Gesprächsreihe Status Quo Architektur ausstellen:
8.6. mit Andreas Ruby
10.6. mit Angelika Fitz
15.6. mit Nikolaus Hirsch
17.6. mit Louisa Hutton,
jeweils 18 Uhr, Zoom-Link

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

12.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.