Brüsseler Dialogprozesse zur Stadtentwicklung: Wie das Neue Europäische Bauhaus davon profitieren kann

Verständigung über europäische Ländergrenzen hinweg auf Ziele der künftigen Stadtentwicklung ist ein mühsamer und langwieriger Prozess. Unser Autor Jonas Scholze, selbst an der Erstellung der neuen Version der Leipzig Charta in Brüssel beteiligt, beschreibt, wie sich unterschiedliche räumliche, politische und administrative Ausgangspositionen in den europäischen Ländern auf die Debatte um eine gemeinsame Idee der klimaneutralen Stadt auswirken.

Text: Scholze, Jonas, Brüssel


Brüsseler Dialogprozesse zur Stadtentwicklung: Wie das Neue Europäische Bauhaus davon profitieren kann

Verständigung über europäische Ländergrenzen hinweg auf Ziele der künftigen Stadtentwicklung ist ein mühsamer und langwieriger Prozess. Unser Autor Jonas Scholze, selbst an der Erstellung der neuen Version der Leipzig Charta in Brüssel beteiligt, beschreibt, wie sich unterschiedliche räumliche, politische und administrative Ausgangspositionen in den europäischen Ländern auf die Debatte um eine gemeinsame Idee der klimaneutralen Stadt auswirken.

Text: Scholze, Jonas, Brüssel

Richtlinien und Verordnungen aus Brüssel dienen als rechtliche Grundlage für die Umsetzung gemeinschaftlich formulierter Ziele der europäischen Mitgliedstaaten. Sie formen gemeinsame Normen für Bauprodukte, definieren Vorgaben für die Durchführung von Dienstleistungen oder den Lärmschutz, sind Hüter

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
x
loading

13.2022

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.