Architecture Matters

Die 5. Ausgabe der Internationalen Konferenz zur ­Zukunft von Architektur und Stadt am 26. und 27. März in München steht unter dem Motto „The Next Generation. Opportunities and Transformation“

Text: Red.

    Foto: Jan Grarup, Junge mit Hai, Mogadischu 2012

    Foto: Jan Grarup, Junge mit Hai, Mogadischu 2012

Architecture Matters

Die 5. Ausgabe der Internationalen Konferenz zur ­Zukunft von Architektur und Stadt am 26. und 27. März in München steht unter dem Motto „The Next Generation. Opportunities and Transformation“

Text: Red.

Die von Nadin Heinich, plan A, initiierte Konferenz Architecture Matters bringt seit 2016 einmal jährlich alle maßgeblichen Akteure, die an der Produktion von Stadt beteiligt sind, in München zusammen. In diesem Jahr am 26. und 27. März. Der Fokus 2020 liegt auf der „Next Generation“: ein schlaglichtartiger Blick auf eine junge, internationale Szene mit thematischen Sessions zu Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz, Shopping, kostengünstigem Wohnungsbau sowie gesellschaftlicher Verantwortung, mit Gästen aus Architektur, Immobilienbranche, Politik und Kultur. Als Redner auf der Konferenz haben unter anderen bereits zugesagt: Olga Aleksakova und Julia Burdova, buromoscow, Moskau; Anton Belov, Garage Museum of Contemporary Art, Moskau; Katja Eichinger, München; Karim El-Ishmawi und Chris Middleton, Kinzo, Berlin; Ulrich Höller, ABG, Frankfurt am Main; Ippolito Pestellini Laparelli, OMA, Rotterdam; Tobias Nolte, Certain Measures, Berlin/Boston; Tobias Sauerbier, SIGNA, München; Oliver Wainwright, The Guardian, London. Die Eröffnung am 26. März findet an einem ganz besonderen Ort statt: dem Karstadt am Hauptbahnhof, einer Ikone des Einzelhandels und eines der umsatzstärksten Kaufhäuser in Deutschland. Veranstaltungsort am 27. März ist das Künstlerhaus am Lenbachplatz. Neben der klassischen Konferenz rücken in diesem Jahr Dialog und Vernetzung stärker in den Vordergrund. Zusätzlich zu mehreren Workshops wird das im letzten Jahr erstmals durchgeführte Speed-Dating weiter ausgebaut: Junge Architekten treffen auf Developer, auf die Wohnungswirtschaft und auf öffentliche Auftraggeber. Sie möchten teilnehmen? Schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 28. Februar per E-Mail an welcome@architecturematters.eu. Weitere Informationen und Tickets auf www.architecturematters.eu

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
loading

19.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.