Gartenstadt

Geschichte und Zukunftsfähigkeit einer Idee

Text: Scheffler, Tanja, Dresden


Gartenstadt

Geschichte und Zukunftsfähigkeit einer Idee

Text: Scheffler, Tanja, Dresden

Die Gartenstadtidee hat die bauliche Entwicklung vieler Städte mitgeprägt. Dabei ist Ebenezer Howards Konzept der vielen kleinen Siedlungen, die Arbeitsplätze und kulturelle Einrichtungen mit dem gesunden, naturnahen Wohnen in sich vereinen, jedoch zu einer motorisierten Massenbewegung in die mono­strukturelle Vorstadt (ins „Häuschen im Grünen“) mutiert.
In ihrer Anfangsphase kam die Gartenstadt Hellerau Howards sozialreformerischer Vision einer genossenschaftlich organisierten Siedlung der kurzen (Fuß)Wege durch die Verbindung zu den Deutschen Werkstätten sowie das reiche Kulturleben rund um das Festspielhaus noch sehr nahe. Aufgrund von Privatisierung und mehreren Erweiterungen verwandelte aber auch sie sich nach und nach zu einer bloßen „Gartenvorstadt“.
Ausgehend von Hellerau beleuchten die knapp 20 Essays dieses vielschichtigen Bandes die Umsetzung der unterschiedlichen Entwicklungslinien je­nes Konzepts von Australien bis hin zum ehemaligen „Ostblock“. Gleichzeitig versuchen sie, Potenziale für die Weiterentwicklung bestehender Siedlungen oder auch die Erweiterung fernöstlicher Mega-Citys differenziert auszuloten. Spannende Akzente setzen Werner Durths Überblickdarstellung, Mervyn Millers Ausführungen zum Wandel der Hampstead Garden Suburbs, Franziska Bollereys Vergleich der Adaptionen in Frankreich, Belgien und den Niederlanden sowie der (für ein Fachbuch arg weichgezeichnete) Text von Meinhard von Gerkan zur riesigen Trabantenstadt Lingang New City in der Peripherie von Shanghai. Denn dabei wird klar, dass neben der räumlichen Nähe zum Arbeitsplatz – völlig unabhängig von stilistischen Fragen – vor allem die bekannten, identitätsstiftenden Strukturen des Gartenstadt-Modells auch heute noch aktuell sind.
Fakten
Autor / Herausgeber Thomas Will und Ralph Lindner (Hrsg.)
Verlag Thelem Universitätsverlag, Dresden 2012
Zum Verlag
aus Bauwelt 22.2014
Artikel als pdf

0 Kommentare


Ihr Kommentar







loading
loading

13.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.