Erweiterung der Eisschnelllaufhalle – Spitzensportliches Trainingszentrum Wintersport – Sportforum

Bewerbungs­schluss: 02.03.2020
Gebäudetyp: Sportbauten
Zulassungs­typ: Wettbewerb mit Bewerbungsverfahren
Ort: Berlin-Hohenschönhausen
Wettbewerbs­typ: nichtoffener Realisierungswettbewerb
Zulassungs­bereich: EWR
Auslober: Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abteilung V, Hochbau
Teilnehmer: Architekt*innen
Preise: Wettbewerbssumme: 88.000 EUR
Unterlagen: www.stadtentwicklung.berlin.de
Wettbewerbs­leistungen: Gegenstand des Wettbewerbes ist der Entwurf einer Erweiterung an die bestehende Eisschnelllaufhalle am Standort Sportforum Berlin im Bezirk Berlin Lichtenberg. Mit dem Neubau soll zukünftig ein Training für Spitzensportler/innen im Bereich Wintersport sichergestellt werden. Ziel des Wettbewerbes ist es, einen funktional, gestalterisch und wirtschaftlich überzeugenden Entwurf für den Erweiterungsbau zu erhalten. Mit dem Zusammenspiel von Bestandshalle und Neubau soll die Eisschnelllaufhalle eine eigenständige, wahrnehmbare Adresse erhalten und die Erschließung für unterschiedliche Nutzer neu strukturiert werden.
Die Bauaufgabe umfasst ca. 2 400 m2 und gliedert sich in Trainingsstätten für die athletische Ausbildung und in einen funktionalen Bereich mit u. a. Aufenthaltsräumen, Sanitär- und Umkleidebereiche, Büros und Werkstätten.
Termine: Bewerbung bis: 02.03.2020 (15 Uhr) Bildnachweis: Dirk Laubner
Weitere Informationen: Vollständiger Bekanntmachungstext im EU-Amtsblatt

Wettbewerb Newsletter

4.2020

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.