Bauwelt Kongress 2019

Die ganze Stadt


Datum 05.12.2019-06.12.2019 Termin merken
Location
Akademie der Künste (Hanseatenweg)
Hanseatenweg 10
10557 Berlin
Di-So 11-19 Uhr

URL www.bauwelt.de/kongress

Die europäische Stadt zerfällt – in alt und neu, arm und reich, durchgeplant und planlos, angeschlossen und abgehängt. Gelingt es der Architektur und der Stadtplanung der nächsten Jahre, die Einzelteile wieder zusammenzufügen?

Die Herausforderung stellt sich auch politisch. Deutschland übernimmt am 1. Juli 2020 die EU-Ratspräsidentschaft. In dem anschließenden halbjährigen Turnus soll die Charta von Leipzig neu formuliert und zukunftsweisend modernisiert werden. Sechs Monate zuvor stellt der Bauwelt-Kongress 2019 die Frage, wie eine neue Stadtplanungs-Charta für das 21. Jahrhundert aussehen könnte.

Unter dem Titel „Die ganze Stadt“ suchen wir Antworten darauf, wie sich die heterogenen Bausteine der wachsenden Stadt mit Blick auf die Globalisierung, die Digitalisierung, den Klimawandel, die Wohnungsfrage und die künftige Mobilität zu einer neuen, überzeugenden Stadtidee verbinden lassen.

Mit Positionen u.a. von:

Philipp Rode, Executive Director of LSE Cities, London

Angelika Fitz, Direktorin Architekturzentrum Wien

Mike Josef, Dezernent für Planen und Wohnen, Frankfurt am Main

Andreas Hofer, Intendant der IBA Stuttgart 2027, Stuttgart

Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin, Berlin

Ila Bêka und Louise Lemoine, Filmemacher, Paris, Bordeaux

Martin Rein-Cano, Topotek 1, Berlin

Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor Hamburg

Barbara Steiner, Leiterin des Kunsthaus Graz, Graz

Maarten Gielen, Rotor, Brüssel

Bernd Vlay und Lina Streeruwitz, StudioVlayStreeruwitz, Wien

Christoph Mäckler, Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main

Andreas Garkisch, 03 Architekten, München

Dan Stubbergaard, COBE, Kopenhagen

Anmeldung ab sofort unter: www.bauwelt.de/kongress


Rezension

21.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.