Institut für Meeres­forschung in Villefranche-sur-Mer


Das jüngste Projekt von CAB Architectes oberhalb der Reede von Villefranche-sur-Mer an der Côte d’Azur zeigt sich als Verschnitt aus Raumskulptur und strengem Wohnkonzept. In dem Gebäude sind Nach­wuchs­for­scher der Ozeanologie einquartiert, die mit ihren Tauchanzügen von hier aus zur Bucht von Villefranche hinuntersteigen können.


Text: Scoffier, Richard, Paris


    Das Institut für Meeres­forschung befindet sich in Altbauten an der Küste.
    Foto: Aldo Amoretti

    Das Institut für Meeres­forschung befindet sich in Altbauten an der Küste.

    Foto: Aldo Amoretti

    Darüber erhebt sich der L-förmige Neubau mit ausgedehntem Sockelgeschoss. Die Balkone las­sen sich komplett zuklappen.
    Foto: Aldo Amoretti

    Darüber erhebt sich der L-förmige Neubau mit ausgedehntem Sockelgeschoss. Die Balkone las­sen sich komplett zuklappen.

    Foto: Aldo Amoretti

    Der Ausdruck des Gebäudes variiert stark wenn die Klappläden der Fassaden längs und quer zum Meer offen oder geschlossen sind.
    Foto: Aldo Amoretti

    Der Ausdruck des Gebäudes variiert stark wenn die Klappläden der Fassaden längs und quer zum Meer offen oder geschlossen sind.

    Foto: Aldo Amoretti

    Der zentrale Innenhof erstreckt sich von der Eingangshalle über die gesamte Länge des Gebäudes.
    Foto: Aldo Amoretti

    Der zentrale Innenhof erstreckt sich von der Eingangshalle über die gesamte Länge des Gebäudes.

    Foto: Aldo Amoretti

    Die Gemeinschafts- und Seminarräume lassen sich großzügig zu diesem Hof öffnen.
    Foto: Aldo Amoretti

    Die Gemeinschafts- und Seminarräume lassen sich großzügig zu diesem Hof öffnen.

    Foto: Aldo Amoretti

    Das Labor liegt separat im unteren Sockelgeschoss.
    Foto: Aldo Amoretti

    Das Labor liegt separat im unteren Sockelgeschoss.

    Foto: Aldo Amoretti

    Die Eingangsebene mit dem Wasserbassin. Im Hintergrund die Gemeinschaftsräume.
    Foto: Aldo Amoretti

    Die Eingangsebene mit dem Wasserbassin. Im Hintergrund die Gemeinschaftsräume.

    Foto: Aldo Amoretti

    Die winkelförmigen Klappläden lassen sich gegen die Zimmerwände zurückfalten.
    Foto: Aldo Amoretti

    Die winkelförmigen Klappläden lassen sich gegen die Zimmerwände zurückfalten.

    Foto: Aldo Amoretti

    Geöffnet bilden sie eine Abgrenzung zu den Nachbarn.
    Foto: Aldo Amoretti

    Geöffnet bilden sie eine Abgrenzung zu den Nachbarn.

    Foto: Aldo Amoretti

    Auch die Einbauten stammen von den Architekten.
    Foto: Aldo Amoretti

    Auch die Einbauten stammen von den Architekten.

    Foto: Aldo Amoretti

    Die Erschließung der Wohnzellen erfolgt über offene Laubengänge mit Ausblicken in den Hof des Neubaus und auf das Bergpanorama der See­alpen.
    Foto: Aldo Amoretti

    Die Erschließung der Wohnzellen erfolgt über offene Laubengänge mit Ausblicken in den Hof des Neubaus und auf das Bergpanorama der See­alpen.

    Foto: Aldo Amoretti

Das jüngste Projekt von CAB Architectes oberhalb der Reede von Villefranche-sur-Mer an der Côte d’Azur zeigt sich als Verschnitt aus Raumskulptur und strengem Wohnkonzept. In dem Gebäude sind Nach­wuchs­for­scher der Ozeanologie einquartiert, die mit ihren Tauchanzügen von hier aus zur Bucht von Villefranche hinuntersteigen können....
Weiterlesen



Fakten
Architekten CAB, Nizza/Paris
Adresse 181 Chemin du Lazaret, 06230 Villefranche-sur-Mer, Frankreich


aus Bauwelt 23.2019

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading

12.2019

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.