31.2016

Bauwelt 31.2016 vom 09.08.2016

Grundstück im Block

Die größte Herausforderung bei der Nachverdichtung der Stadt liegt heute zunächst darin, den passenden Baugrund zu finden. Doch damit nicht genug. Die neue Bebauung muss unweigerlich Bezug auf den Bestand nehmen, ob im Block oder in dessen Innenhof. Wie, zeigen Wohnungsbauten in München, Kassel und Hamburg, die Lücken selbstbewusst schließen
Die größte Herausforderung bei der Nachverdichtung der Stadt liegt heute zunächst darin, den passenden Baugrund zu finden. Doch damit nicht genug. Die neue Bebauung muss unweigerlich Bezug auf den Bestand nehmen, ob im Block oder in dessen Innenhof. Wie, zeigen Wohnungsbauten in München, Kassel und Hamburg, die Lücken selbstbewusst schließen

Seite 2
Die Suche nach dem Paradies

Das Zürcher Museum Rietberg präsentiert einen sehenswerten Parforceritt durch die mehrere Tausend Jahre alte Geschichte des Gartens

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Das Zürcher Museum Rietberg präsentiert einen sehenswerten Parforceritt durch die mehrere Tausend Jahre alte Geschichte des Gartens mehr

Seite 2
Ohrwurm gefällig?

Brigitte Schultz ist auf der Suche nach dem Architektur-Sommerhit 2016

Autor: Schultz, Brigitte, Berlin

Brigitte Schultz ist auf der Suche nach dem Architektur-Sommerhit 2016 mehr

Seite 4
Moderne im Iran

Die ifa-Galerie Berlin zeigt als Teil einer Ausstellung über Archi­tektur und Kunst im Iran den offiziellen iranischen Beitrag der Architekturbiennale ­Venedig 2014, der damals viele überraschte

Autor: Schulz, Bernhard, Berlin

Die ifa-Galerie Berlin zeigt als Teil einer Ausstellung über Archi­tektur und Kunst im Iran den offiziellen iranischen Beitrag der Architekturbiennale ­Venedig 2014, der damals viele überraschte mehr

Seite 6
Treffen sich Architektur und Kunst

Graber Pulver in der Architektur Galerie Berlin

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Graber Pulver in der Architektur Galerie Berlin mehr

Seite 8
Nie wieder! – auch in Braunau

Gleich hinter der deutsch-österreichischen Grenze, in Braunau am Inn, steht Hitlers Geburtshaus leer. Der Staat hat es enteignet. Die Einen wollen es nun gern abreißen, die Anderen etwas daraus machen. Noch immer wird das Projekt ...

Autor: Marquart, Christian, Stuttgart

Gleich hinter der deutsch-österreichischen Grenze, in Braunau am Inn, steht Hitlers Geburtshaus leer. Der Staat hat es enteignet. Die Einen wollen es nun gern abreißen, die Anderen etwas daraus machen. Noch immer wird das Projekt ... mehr

Seite 10
A Home Away From Home

Auch in den Niederlanden fehlt es an Unterkünften für Flüchtlinge. Die Zentrale Unterbringungsbehörde für Asylsuchende und das Büro des Reichsbaumeisters lobten deshalb gemeinsam einen Wettbewerb aus. Die Teilnehmer waren aufgerufen, ...

Autor: Bokern, Anneke, Amsterdam

Auch in den Niederlanden fehlt es an Unterkünften für Flüchtlinge. Die Zentrale Unterbringungsbehörde für Asylsuchende und das Büro des Reichsbaumeisters lobten deshalb gemeinsam einen Wettbewerb aus. Die Teilnehmer waren aufgerufen, ... mehr

Seite 14
Grundstück im Block

München, Kassel, Hamburg

Autor: Klingbeil, Kirsten, Berlin

München, Kassel, Hamburg mehr

Seite 14
Wohnbebauung und Kindertagesstätte in München

Garagen, Wäschespinnen und viele Bäume prägten früher den Block­innenhof im Münchner Stadtteil Haidhausen. Heute gibt es immer noch viele Bäume, zwei Wohnhäuser und eine Kindertagesstätte – eine überzeugende Nachverdichtung von ...

Autor: Matzig, Katharina, München

Garagen, Wäschespinnen und viele Bäume prägten früher den Block­innenhof im Münchner Stadtteil Haidhausen. Heute gibt es immer noch viele Bäume, zwei Wohnhäuser und eine Kindertagesstätte – eine überzeugende Nachverdichtung von ... mehr

Seite 22
Mehrfamilienhaus in Kassel

In Kassel ist der sogenannte „Vordere Westen“ seit jeher ein Ort des „gehobenen Wohnens“. Im Quartier aus dem späten 19. Jahrhundert entstand ein Mehrfamilienhaus entlang der Reginastraße. Das ortsansässige Architekturbüro ...

Autor: Kasiske, Michael, Berlin

In Kassel ist der sogenannte „Vordere Westen“ seit jeher ein Ort des „gehobenen Wohnens“. Im Quartier aus dem späten 19. Jahrhundert entstand ein Mehrfamilienhaus entlang der Reginastraße. Das ortsansässige Architekturbüro ... mehr

Seite 26
Wohn- und Geschäftshaus in Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg braucht Wohnraum. Wo es geht, wird nachverdichtet. Oft entsteht dabei Standard von Investoren – mitunter aber auch die eine oder andere in­dividuelle Lösung, wie der vergleichsweise kleine Neubau von blauraum Architekten im ...

Autor: Seifert, Jörg, Hamburg

Hamburg braucht Wohnraum. Wo es geht, wird nachverdichtet. Oft entsteht dabei Standard von Investoren – mitunter aber auch die eine oder andere in­dividuelle Lösung, wie der vergleichsweise kleine Neubau von blauraum Architekten im ... mehr

Seite 32
Kölner Perspektiven

Nicht Gebautes wird vorgestellt, sondern ausschließlich Planungen, die Gebäude bzw. Grundstücke dafür finden sich über den gesamten Stadtraum bis hin zu seinen Rändern.

Autor: Rumpf, Peter, Berlin

Nicht Gebautes wird vorgestellt, sondern ausschließlich Planungen, die Gebäude bzw. Grundstücke dafür finden sich über den gesamten Stadtraum bis hin zu seinen Rändern. mehr

Seite 32
Gärten, Landschaft und das Genie der Natur

Vom ökologischen Denken

Autor: Brosowsky, Bettina Maria, Braunschweig

Vom ökologischen Denken mehr

Seite 33
entasis 1996–2015

Die Monografie hat eine Prägnanz, die einen wundern lässt, warum man vorher noch nichts von Entasis gehört hat.

Autor: Drewes, Frank F., Berlin

Die Monografie hat eine Prägnanz, die einen wundern lässt, warum man vorher noch nichts von Entasis gehört hat. mehr

5.2021

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.