Germany’s next Topmodul

Wenn es um kostengünstigen Wohnungsbau geht, ist die Forderung nach modularem Bauen und Vorfertigung nicht weit. Doch was heißt das überhaupt? Welche Vorteile haben serielle Bauweisen und Standardisierung und wo liegen die Grenzen?

Text: Gill, Julia, Berlin

Für einen Wohnungsbau in Den Haag-Moerwijk ent­wickelten Kempe Thill eine Fassade, die im Werk vorgefertigt wurde.
Foto: Ulrich Schwarz

Für einen Wohnungsbau in Den Haag-Moerwijk ent­wickelten Kempe Thill eine Fassade, die im Werk vorgefertigt wurde.

Foto: Ulrich Schwarz


Germany’s next Topmodul

Wenn es um kostengünstigen Wohnungsbau geht, ist die Forderung nach modularem Bauen und Vorfertigung nicht weit. Doch was heißt das überhaupt? Welche Vorteile haben serielle Bauweisen und Standardisierung und wo liegen die Grenzen?

Text: Gill, Julia, Berlin

Wer wird es diesmal? Kompakte Container? Schlanke Sandwichpaneele? Intelligente Systembauweisen? Unter der Überschrift „Modulares Bauen“ sind auf Standardisierung und Vorfertigung basierende Bauweisen heute wieder populär. Es scheint, dass derzeit alles, was nicht frisch auf der Baustelle zubereitet

Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading