48.2003

Bauwelt 48.2003 vom 27.12.2003

Caracas

Fast gar nichts wissen wir über Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, irgendwo in Südamerika gelegen und seit geraumer Zeit immer wieder von politischen Unruhen erschüttert. Der große Riss, der die Stadtgesellschaft in Arme und Wohlhabende teilt, ist hier so präsent wie die grandiosen Bauten, welche die Moderne vor einem nicht minder grandiosen landschaftlichen Panorama hinterlassen hat.
Fast gar nichts wissen wir über Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, irgendwo in Südamerika gelegen und seit geraumer Zeit immer wieder von politischen Unruhen erschüttert. Der große Riss, der die Stadtgesellschaft in Arme und Wohlhabende teilt, ist hier so präsent wie die grandiosen Bauten, welche die Moderne vor einem nicht minder grandiosen landschaftlichen Panorama hinterlassen hat.

Seite 2
Neue Münsterorgel

Autor: Simon, Axel, Zürich


Seite 2
Köbis Dreieck

Autor: Meyer, Friederike, Berlin







Seite 5
HafenCity in der Krise?, in Hamburg

Autor: Quart, Andreas, Hamburg




Seite 7
Kunsthaus Graz

Autor: Jonkhans, Niels, Graz Waldmann, Dirk, Rotterdam


Seite 8
Centre Pompidou, Dependance

Autor: Friedrich, Jan, Berlin




Seite 36
Die motorisierte Stadt

Autor: González Casas, Lorenzo, Caracas


Seite 46
Politik made in Venezuela

Autor: Hammann, Winfried, Berlin


Seite 52
Wie Barrios entstehen

Autor: Caracas Urban Think Tank, Caracas Brillembourg, Alfredo, Caracas Klumpner, Hubert, Caracas Jaimes, Maria, Darmstadt Bolivar, Teolinda, Caracas Rosas, Iris, Caracas


Seite 58
Das Wohnquartier "23 de Enero"

Autor: Caracas Urban Think Tank, Caracas Brillembourg, Alfredo, Caracas Klumpner, Hubert, Caracas Jaimes, Maria, Darmstadt


Seite 64
Über Carlos Raúl Villanueva

Autor: Villanueva, Paulina, Caracas


Seite 67
Universitätsstadt

Autor: Villanueva, Paulina, Caracas


Seite 72
Der große Riss

Autor: Zelik, Raul, Berlin