Wandbild „Familie“ von Siegfried Schade

Vor 12 Jahren wurde im Dresdner Wohngebiet Prohlis ein 10-Geschosser abgerissen. Das Wandbild seines Giebels wurde in Einzelteile zerlegt und provisorisch eingelagert. Ein Ideenwettbewerb fragte nach Möglichkeiten der Weiterverwendung

Text: Scheffler, Tanja, Dresden


Wandbild „Familie“ von Siegfried Schade

Vor 12 Jahren wurde im Dresdner Wohngebiet Prohlis ein 10-Geschosser abgerissen. Das Wandbild seines Giebels wurde in Einzelteile zerlegt und provisorisch eingelagert. Ein Ideenwettbewerb fragte nach Möglichkeiten der Weiterverwendung

Text: Scheffler, Tanja, Dresden

Große Wandbilder waren in der DDR wichtige Elemente, um den meist gleichförmigen Großsiedlungen Charakter zu geben. Das vom Dresdner Künstler Siegfried Schade für einen 10-Geschosser konzipierte Wandbild „Familie“ war derart identitätsstiftend, dass es als Einzeldenkmal eingestuft wurde. Als der
Weiterlesen

0 Kommentare


Ihr Kommentar






loading
loading