24.2015

Bauwelt 24.2015 vom 23.06.2015

Ungebaute Städte

So mancher guter Plan scheitert auf der Zielgeraden. Wir stellen acht ungebaute Städte vor, die um ein Haar Realität für Millionen Menschen geworden wären. Ein Brennglas auf die Möglichkeiten, Schwierigkeiten und Herausforderungen des Planeralltags
So mancher guter Plan scheitert auf der Zielgeraden. Wir stellen acht ungebaute Städte vor, die um ein Haar Realität für Millionen Menschen geworden wären. Ein Brennglas auf die Möglichkeiten, Schwierigkeiten und Herausforderungen des Planeralltags

Seite 1
Un­­gebaute Möglichkeiten

An manchen Orten ist das Paralleluniversum zum Greifen nah. Zum Beispiel in einer unscheinbaren Gegend in Berlin-Tempelhof. Erklimmt man die Aussichtsplattform, die dort am sogenannten

Autor: Schultz, Brigitte, Berlin

An manchen Orten ist das Paralleluniversum zum Greifen nah. Zum Beispiel in einer unscheinbaren Gegend in Berlin-Tempelhof. Erklimmt man die Aussichtsplattform, die dort am sogenannten mehr

Seite 4
Neu aufgelegt

Die aktuelle Ausstellung im DAZ markiert nur eine Etappe in der Berliner Wohnungsbaudiskussion. Die Präsentation von Ideen eines Workshops und von realisierten Baugruppen-Projekten kann aber ein entscheidender Wegbereiter für die ...

Autor: Bauer, Robert, Berlin

Die aktuelle Ausstellung im DAZ markiert nur eine Etappe in der Berliner Wohnungsbaudiskussion. Die Präsentation von Ideen eines Workshops und von realisierten Baugruppen-Projekten kann aber ein entscheidender Wegbereiter für die ... mehr

Seite 6
Peter Neitzke

1938–2015

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

1938–2015 mehr

Seite 7
Geplant, nicht gebaut

Unrealisierte Planungen für Salzburg im Museum der Moderne

Autor: Paul, Jochen, München

Unrealisierte Planungen für Salzburg im Museum der Moderne mehr

Seite 8
Ideen für Berlin

Die Netzwerkinitiative www.plattformnachwuchsarchitekten.de lobt seit 2008 jährlich den Wett­bewerb „Stadt im Wandel – Stadt der Ideen“ für nicht realisierte Entwürfe aus, dieses Jahr unter dem Motto „Stadt bewegen“. Am 8. ...

Autor: Hoetzel, Dagmar, Berlin

Die Netzwerkinitiative www.plattformnachwuchsarchitekten.de lobt seit 2008 jährlich den Wett­bewerb „Stadt im Wandel – Stadt der Ideen“ für nicht realisierte Entwürfe aus, dieses Jahr unter dem Motto „Stadt bewegen“. Am 8. ... mehr

Seite 10
Die Stadt als Ressource

Es ist ein Fachbuch und dabei ebenso ein Lehrbuch für Studierende wie ein Lesebuch für Städtebauinteressierte.

Autor: Winterhager, Uta, Bonn

Es ist ein Fachbuch und dabei ebenso ein Lehrbuch für Studierende wie ein Lesebuch für Städtebauinteressierte. mehr

Seite 10
Linkes Ufer, rechtes Ufer

In westlichen Fachkreisen gilt die erste städtebauliche Konzeption für Magnitogorsk bis heute als visionär, sie bündelte viele wesentliche Entwurfsansätze der Zeit.

Autor: Scheffler, Tanja, Dresden

In westlichen Fachkreisen gilt die erste städtebauliche Konzeption für Magnitogorsk bis heute als visionär, sie bündelte viele wesentliche Entwurfsansätze der Zeit. mehr

Seite 11
Köln Architekturführer

Erfreulicherweise zeigen die beiden Herausgeberinnen auch viele kleine, private Objekte, die man sonst kaum aufgesucht hätte.

Autor: Rumpf, Peter, Berlin

Erfreulicherweise zeigen die beiden Herausgeberinnen auch viele kleine, private Objekte, die man sonst kaum aufgesucht hätte. mehr

Seite 12
California Dreaming

Ungebaute Städte müssen nicht unsichtbar sein. In der drittgrößten Stadt Kaliforniens zeugt ein ausgeklügeltes Straßennetz von der ursprünglichen Vision ihres Erbauers. Verwirklicht wurde davon nur ein kleines Zentrum, in dem 15.000 ...

Autor: Manaugh, Geoff, New York

Ungebaute Städte müssen nicht unsichtbar sein. In der drittgrößten Stadt Kaliforniens zeugt ein ausgeklügeltes Straßennetz von der ursprünglichen Vision ihres Erbauers. Verwirklicht wurde davon nur ein kleines Zentrum, in dem 15.000 ... mehr

Seite 22
Ungebautes Alaska

Die neue Hauptstadt Alaskas sollte ein herausragendes Beispiel für bürgernahen, ökologisch orientierten Städtebau werden. In einem vorbildlichen Beteiligungs­verfahren wurde die Bevölkerung in jeden Planungsschritt einbezogen. Doch ...

Autor: Cannelos, George, Anchorage

Die neue Hauptstadt Alaskas sollte ein herausragendes Beispiel für bürgernahen, ökologisch orientierten Städtebau werden. In einem vorbildlichen Beteiligungs­verfahren wurde die Bevölkerung in jeden Planungsschritt einbezogen. Doch ... mehr

Seite 28
Seward´s Success

Seward’s Success, eine futuristische Stadt für die Arbeiter der boomenden Ölindustrie Alaskas, wurde 1968 als die Stadt des 21. Jahrhunderts angekündigt. Doch aus dem Erfolg von Seward wurde nichts

Autor: Josties, Daniel, Halle (Saale)

Seward’s Success, eine futuristische Stadt für die Arbeiter der boomenden Ölindustrie Alaskas, wurde 1968 als die Stadt des 21. Jahrhunderts angekündigt. Doch aus dem Erfolg von Seward wurde nichts mehr

Seite 30
Hannoveraner Ägyptomanie

Anfang des 20. Jahrhunderts ist Deutschland im Ägyptenfieber. Viele Architekten sind begeistert von den modernen Formen aus dem Land der Pharaonen, die sich wohltuend vom vorherrschenden Historismus abheben. Keksfabrikant Hermann Bahlsen ...

Autor: Bormann, Ralf, Hannover

Anfang des 20. Jahrhunderts ist Deutschland im Ägyptenfieber. Viele Architekten sind begeistert von den modernen Formen aus dem Land der Pharaonen, die sich wohltuend vom vorherrschenden Historismus abheben. Keksfabrikant Hermann Bahlsen ... mehr

Seite 38
Die Traumstadtfabrik

War Walt Disney ein begnadeter Stadtplaner? Lässt sich die Stringenz seiner Themenparks auf eine Metropole übertragen? Im letzten Großprojekt vor seinem Tod hat er es versucht. Die „Experimental Prototype Community of Tommorow“ ...

Autor: Gennawey, Sam, Pasadena

War Walt Disney ein begnadeter Stadtplaner? Lässt sich die Stringenz seiner Themenparks auf eine Metropole übertragen? Im letzten Großprojekt vor seinem Tod hat er es versucht. Die „Experimental Prototype Community of Tommorow“ ... mehr

Seite 44
Die Zombies der Immobilienwelt

In der Immobilienkrise sind unzählige Neubaugebiete in den USA zu Zombies mutiert: rechtlich noch existent, aber ökonomisch nicht lebensfähig. Riesige planierte Flächen, halbfertige Infrastruktur und Millionen leerstehender Häuser ...

Autor: Holway, Jim, Cambridge; Elliott, Don, Cambridge; Trentadue, Anna, Cambridge

In der Immobilienkrise sind unzählige Neubaugebiete in den USA zu Zombies mutiert: rechtlich noch existent, aber ökonomisch nicht lebensfähig. Riesige planierte Flächen, halbfertige Infrastruktur und Millionen leerstehender Häuser ... mehr

Seite 54
Die Stadt von morgen – vielleicht

Öko-Städte werden uns als die Lösung verkauft, um den Klimawandel gleichzeitig mit der rasanten Urbanisierung in den Griff zu bekommen. China will sich hier eine Vorreiterrolle erobern. Überall in der Volksrepublik entstehen mit ...

Autor: Pouille, Jordan, Paris

Öko-Städte werden uns als die Lösung verkauft, um den Klimawandel gleichzeitig mit der rasanten Urbanisierung in den Griff zu bekommen. China will sich hier eine Vorreiterrolle erobern. Überall in der Volksrepublik entstehen mit ... mehr

Seite 60
Ein Italiener in der Wüste

Mit dem Begriff Arcology beschrieb der italienische Architekt Paolo Soleri in den sechziger Jahren seine Vision vom Siedeln im Einklang mit der Natur. Seitdem bauen Freiwillige in der Wüste von Arizona an einem Prototyp namens Arcosanti. ...

Autor: Stein, Jeff, Boston

Mit dem Begriff Arcology beschrieb der italienische Architekt Paolo Soleri in den sechziger Jahren seine Vision vom Siedeln im Einklang mit der Natur. Seitdem bauen Freiwillige in der Wüste von Arizona an einem Prototyp namens Arcosanti. ... mehr