13.2017

Bauwelt 13.2017 vom 27.06.2017

Athen und Kassel

Ungleiche Schwestern für einen Sommer oder: die documenta 14 und ihre Beziehung zur heutigen Stadtgesellschaft
Ungleiche Schwestern für einen Sommer oder: die documenta 14 und ihre Beziehung zur heutigen Stadtgesellschaft

Seite 1
Schwestern für einen Sommer

Editorial

Autor: Geipel, Kaye, Berlin; Friedrich, Jan, Berlin

Editorial mehr

Seite 4
Von menschlichen Suchmaschinen, Immunitätsmauern und Kleingärtnertagebüchern

Als ob die Großkunstschauen in Kassel und Athen (und in Venedig) nicht reichen würden: Gleichzeitig läuft in Westfalen auch noch die „Skulptur Projekte Münster“, die alle zehn Jahre veranstaltet wird

Autor: Homann-Saadat, Shirin, Berlin

Als ob die Großkunstschauen in Kassel und Athen (und in Venedig) nicht reichen würden: Gleichzeitig läuft in Westfalen auch noch die „Skulptur Projekte Münster“, die alle zehn Jahre veranstaltet wird mehr

Seite 8
Die Kunst zu handeln

Athen gilt derzeit als Paradebeispiel für eine Stadt, die kreativ ums Überleben kämpft. Doch die Krise ist Dauerzustand auch für andere Städte. Unter welchen Bedingungen arbeiten Künstler und Architekten in Bukarest, Mardin und ...

Autor: Kleilein, Doris, Berlin

Athen gilt derzeit als Paradebeispiel für eine Stadt, die kreativ ums Überleben kämpft. Doch die Krise ist Dauerzustand auch für andere Städte. Unter welchen Bedingungen arbeiten Künstler und Architekten in Bukarest, Mardin und ... mehr

Seite 15
Hamburg sucht das ­urbane Paradies

Wie in Oberbillwerder auf 120 Hektar ein neuer Stadtteil entstehen soll

Autor: Schade-Bünsow, Boris, Berlin

Wie in Oberbillwerder auf 120 Hektar ein neuer Stadtteil entstehen soll mehr

Seite 24
Athener Gottesdienst

Das Konzept der documenta 14, neben Kassel auch Athen zum Ausstellungsort zu machen, war im Vorfeld höchst umstritten – in Deutschland ebenso wie in Griechenland. Man war deshalb gespannt, was auf der Pressekonferenz zur Eröffnung in ...

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Das Konzept der documenta 14, neben Kassel auch Athen zum Ausstellungsort zu machen, war im Vorfeld höchst umstritten – in Deutschland ebenso wie in Griechenland. Man war deshalb gespannt, was auf der Pressekonferenz zur Eröffnung in ... mehr

Seite 26
Geschwisterstädte – eine imaginäre Athengeografie in Zeiten der documenta

Die documenta 14 hat Athen und Kassel für einen Sommer zu Geschwistern gemacht, zu ziemlich ungleichen, möchte man ergänzen. Doch überhaupt scheint es, als ließe sich mit kulturellen Paarbildungen besonders anschaulich beschreiben, was ...

Autor: Dona, Sofia, Athen/München

Die documenta 14 hat Athen und Kassel für einen Sommer zu Geschwistern gemacht, zu ziemlich ungleichen, möchte man ergänzen. Doch überhaupt scheint es, als ließe sich mit kulturellen Paarbildungen besonders anschaulich beschreiben, was ... mehr

Seite 34
„The Transparent State“ – eine abseitige Vision für den Victoria-Platz?

Die Architektengruppe AREA hat im Rahmen einer Ausstellung ­einen zentralen Platz von Athen unter die Lupe genommen und „umgeplant“. Der Victoria-Platz, Ankunftsort für Flüchtlinge, ist ein „Tor zu Europa“. Was bedeutet er für ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Die Architektengruppe AREA hat im Rahmen einer Ausstellung ­einen zentralen Platz von Athen unter die Lupe genommen und „umgeplant“. Der Victoria-Platz, Ankunftsort für Flüchtlinge, ist ein „Tor zu Europa“. Was bedeutet er für ... mehr

Seite 38
Athen auf der Suche nach „Grün“

Schon seit dem Ende der Olympischen Spiele in Athen 2004, spätestens aber mit ­Beginn der Finanzkrise zieht sich der griechische Staat aus der Verantwortung für den öffentlichen Raum zurück. Private Akteure, von ...

Autor: Aesopos, Yannis, Athen

Schon seit dem Ende der Olympischen Spiele in Athen 2004, spätestens aber mit ­Beginn der Finanzkrise zieht sich der griechische Staat aus der Verantwortung für den öffentlichen Raum zurück. Private Akteure, von ... mehr

Seite 44
Das Kulturzentrum SNFCC in Athen

Renzo Pianos großer Garten

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Renzo Pianos großer Garten mehr

Seite 46
Lernen von Athen? Eine Spekulation

„Learning from Athens“. Weder in Kassel noch in Athen stieß das documenta-Motto auf Wohlwollen, als Adam Szymczyk es vor drei Jahren bei der Vorstellung der künftigen Ausstellungskonzeption publik machte. In Kassel fürchtete man um ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

„Learning from Athens“. Weder in Kassel noch in Athen stieß das documenta-Motto auf Wohlwollen, als Adam Szymczyk es vor drei Jahren bei der Vorstellung der künftigen Ausstellungskonzeption publik machte. In Kassel fürchtete man um ... mehr

Seite 58
Kassel: die Standorte

Mit dem Hessischen Landesmuseum, der Grimmwelt und dem Stadtmuseum bespielt die documenta erstmals Orte, die sich mit dem Wesen der Stadt Kassel und des Landes Hessen auseinandersetzen. Der Titel der documenta 14 „Von Athen lernen“ und ...

Autor: Flagner, Beatrix, Berlin

Mit dem Hessischen Landesmuseum, der Grimmwelt und dem Stadtmuseum bespielt die documenta erstmals Orte, die sich mit dem Wesen der Stadt Kassel und des Landes Hessen auseinandersetzen. Der Titel der documenta 14 „Von Athen lernen“ und ... mehr

Seite 60
Nicht übertragbar – eine Debatte über die documenta und die Kasseler Stadtentwicklung

Profitiert Kassel von der documenta? Die documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff und der Kasseler Bauamtsleiter Christof Nolda im Gespräch mit den Architekten Philipp Oswalt und Stefan Rettich

Autor: Oswalt, Philipp, Berlin; Rettich, Stefan, Leipzig

Profitiert Kassel von der documenta? Die documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff und der Kasseler Bauamtsleiter Christof Nolda im Gespräch mit den Architekten Philipp Oswalt und Stefan Rettich mehr

Seite 66
Kurzfristige Nachhaltigkeit

Alle fünf Jahre entdecken die Kuratoren und Künstler der documenta neue Standorte in Kassel. Fast immer sind es Orte, die Kassels Bewohner ihren Gästen sonst vorenthalten würden: stillgelegte Gleise, vernachlässigte Brachen, ungeliebte ...

Autor: Kimpel, Harald, Kassel

Alle fünf Jahre entdecken die Kuratoren und Künstler der documenta neue Standorte in Kassel. Fast immer sind es Orte, die Kassels Bewohner ihren Gästen sonst vorenthalten würden: stillgelegte Gleise, vernachlässigte Brachen, ungeliebte ... mehr

Seite 72
Kassel: eine Fiktion

Nabel der Welt oder doch bloß eine hessische Provinzstadt? Zur documenta 13 lud die damalige Chefkuratorin Carolyn Christov-Bakargiev mehrere Schriftsteller ein, sich über Kassel Gedanken zu machen. Einen Sommer lang sollten sie sich im ...

Autor: Vila-Matas, Enrique, Barcelona

Nabel der Welt oder doch bloß eine hessische Provinzstadt? Zur documenta 13 lud die damalige Chefkuratorin Carolyn Christov-Bakargiev mehrere Schriftsteller ein, sich über Kassel Gedanken zu machen. Einen Sommer lang sollten sie sich im ... mehr