12.2015

Bauwelt 12.2015 vom 24.03.2015

Die Europäische Stadt – eine Chimäre?

Eher als um neue Theorien zur „future city“ geht es um die reale Form der Stadt. Es geht um die Frage, warum – jedenfalls in Europa – die gewachsene Stadt wichtig bleibt, wie sie sich über Hunderte von Jahren dem politischen und ökonomischen Wandel angepasst hat und wie sie ihrer Transformation in ein großes Open-Air-Museum Widerstand leistet
Eher als um neue Theorien zur „future city“ geht es um die reale Form der Stadt. Es geht um die Frage, warum – jedenfalls in Europa – die gewachsene Stadt wichtig bleibt, wie sie sich über Hunderte von Jahren dem politischen und ökonomischen Wandel angepasst hat und wie sie ihrer Transformation in ein großes Open-Air-Museum Widerstand leistet

Seite 4
Charta von Prinz Charles

Der Prince of Wales formuliert „Zehn Grundsätze für ein nachhaltiges städtisches Wachstum, das die Tradition wertschätzt“

Autor: Prinz Charles, London

Der Prince of Wales formuliert „Zehn Grundsätze für ein nachhaltiges städtisches Wachstum, das die Tradition wertschätzt“ mehr

Seite 5
Baubürger-Meisterschaft

In Stuttgart wird die Stelle des Baubürgermeisters vakant – ein Posten, der nicht im parteipolitischen Proporz verschachert, sondern fachlich exzellent besetzt werden sollte. Bewerben Sie sich!

Autor: Baus, Ursula, Stuttgart

In Stuttgart wird die Stelle des Baubürgermeisters vakant – ein Posten, der nicht im parteipolitischen Proporz verschachert, sondern fachlich exzellent besetzt werden sollte. Bewerben Sie sich! mehr

Seite 6
Die Europan-Stadt

Ist denn schon wieder ...? Ja, es ist schon wieder Europan. Der größte Architektur- ­und Städtebauwettbewerb des Kontinents für junge Planer geht in die 13. Runde. Deutschland nimmt diesmal mit acht Städten teil. Ein Blick auf das ...

Autor: Friedrich, Jan, Berlin

Ist denn schon wieder ...? Ja, es ist schon wieder Europan. Der größte Architektur- ­und Städtebauwettbewerb des Kontinents für junge Planer geht in die 13. Runde. Deutschland nimmt diesmal mit acht Städten teil. Ein Blick auf das ... mehr

Seite 8
„Von Extremen hielten wir uns fern“

Gerd Albers war der Altmeister der Stadtplanung. Anlässlich seines Todes im Januar veröffentlichen wir erstmals ein Gespräch, das Bauwelt-Redakteurin Brigitte Schultz 2007 für ihr Buch „Was heißt hier Stadt?“ mit ihm geführt hat ...

Autor: Schultz, Brigitte, Berlin

Gerd Albers war der Altmeister der Stadtplanung. Anlässlich seines Todes im Januar veröffentlichen wir erstmals ein Gespräch, das Bauwelt-Redakteurin Brigitte Schultz 2007 für ihr Buch „Was heißt hier Stadt?“ mit ihm geführt hat ... mehr

Seite 9
So wird es nicht gehen

Lübeck will das im Krieg zerstörte Gründungsviertel auf den alten Parzellen wieder erstehen lassen. Das Ergebnis des zugehörigen Fassaden-Wettbewerbs wirkt wie ein Kostümfest

Autor: Finke, Manfred, Lübeck

Lübeck will das im Krieg zerstörte Gründungsviertel auf den alten Parzellen wieder erstehen lassen. Das Ergebnis des zugehörigen Fassaden-Wettbewerbs wirkt wie ein Kostümfest mehr

Seite 11
Drei Giebel für Motel One

Deutlich mächtiger und kompakter als beim Gründungsviertel nebenan: Drei Giebelbauten zwischen Marienkirche und Markt sollen in Lübeck ein Hotel beherbergen

Autor: Redecke, Sebastian, Berlin

Deutlich mächtiger und kompakter als beim Gründungsviertel nebenan: Drei Giebelbauten zwischen Marienkirche und Markt sollen in Lübeck ein Hotel beherbergen mehr

Seite 14
Städtebau! – Eine Debatte um die Gestalt der Stadt

Diskutanten: Christoph Mäckler, Matthias Sauerbruch, Vanessa Miriam Carlow, Wolfgang Sonne, Markus Allmann, Kristiaan Borret, Frauke Burgdorff, Jörn Walter, Hartwig Schultheiß, Franz Pesch, Julian Wékel, Sophie Wolfrum Moderation: ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Diskutanten: Christoph Mäckler, Matthias Sauerbruch, Vanessa Miriam Carlow, Wolfgang Sonne, Markus Allmann, Kristiaan Borret, Frauke Burgdorff, Jörn Walter, Hartwig Schultheiß, Franz Pesch, Julian Wékel, Sophie Wolfrum Moderation: ... mehr

Seite 16
1 Was kann die Architektur und was leistet der Städtebau?

Zu viele Köche, so wird behauptet, verderben die heutige Stadt. Ihre Gestalt gleiche einem Potpourri. Wäre alles besser, wenn der gestaltende Städtebau wieder, als Mutter aller Disziplinen, ins Zentrum rücken würde? Wie sieht es aus ...

Autor: Nagel, Rainer, Berlin

Zu viele Köche, so wird behauptet, verderben die heutige Stadt. Ihre Gestalt gleiche einem Potpourri. Wäre alles besser, wenn der gestaltende Städtebau wieder, als Mutter aller Disziplinen, ins Zentrum rücken würde? Wie sieht es aus ... mehr

Seite 21
2 Welche Modelle kommen für welche Art von Stadt in Frage?

Beziehungslose Solitärbauten prägen die heutige Stadt, der Blick auf das bauliche Ensemble und das Quartier kommt zu kurz – so die Kritik. Lässt sich dieses Dilemma mit verbindlichen Regeln lösen? Ja, sagen die Verfechter des Modells ...

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Beziehungslose Solitärbauten prägen die heutige Stadt, der Blick auf das bauliche Ensemble und das Quartier kommt zu kurz – so die Kritik. Lässt sich dieses Dilemma mit verbindlichen Regeln lösen? Ja, sagen die Verfechter des Modells ... mehr

Seite 26
3 Wie positioniert sich kommunale Planung in der Stadtentwicklung?

Reicht eine durchsetzungsstarke Persönlichkeit als Stadtbaurat, oder braucht es mehr Kompetenz auch in den nachgeordneten Stuben der Planungsämter? Lässt die alltägliche Gefahrenabwehr überhaupt noch Zeit, Handlungsspielräume ...

Autor: Rieniets, Tim

Reicht eine durchsetzungsstarke Persönlichkeit als Stadtbaurat, oder braucht es mehr Kompetenz auch in den nachgeordneten Stuben der Planungsämter? Lässt die alltägliche Gefahrenabwehr überhaupt noch Zeit, Handlungsspielräume ... mehr

Seite 29
4 Welches Berufsbild soll an den Universitäten vermittelt werden?

Mehr zivilgesellschaftliche Akteure auf der einen Seite, größere wirtschaftliche Macht auf der anderen – die Produktion der Stadt befindet sich in einem rasanten Wandel. Passt die Ausbildung noch zur Wirklichkeit? Die Städtebaulehre an ...

Autor: Böttger, Matthias

Mehr zivilgesellschaftliche Akteure auf der einen Seite, größere wirtschaftliche Macht auf der anderen – die Produktion der Stadt befindet sich in einem rasanten Wandel. Passt die Ausbildung noch zur Wirklichkeit? Die Städtebaulehre an ... mehr

Seite 32
Fünf Positionen europäische Stadt

Was denken unsere Nachbarn über das Modell der europäischen Stadt? Dieses Heft hätte eine unverzeihliche Lücke, wenn es nicht die Perspektive von Planern jenseits der Grenze zur Sprache bringen würde.

Autor: Geipel, Kaye, Berlin

Was denken unsere Nachbarn über das Modell der europäischen Stadt? Dieses Heft hätte eine unverzeihliche Lücke, wenn es nicht die Perspektive von Planern jenseits der Grenze zur Sprache bringen würde. mehr


Seite 38
2 Begreifen wir die Fassade in europäischen Städten als Raum, nicht als Bild! Die Fassade ist Ausdruck des Öffentlichen

Die Europäische Stadt, so wie über sie häufig gesprochen wird, ist keine Realität, sondern eine Idee: Sie vereint unterschiedliche Situationen in einer synthetischen Identität, die sich mangels

Autor: Kuehn, Wilfried

Die Europäische Stadt, so wie über sie häufig gesprochen wird, ist keine Realität, sondern eine Idee: Sie vereint unterschiedliche Situationen in einer synthetischen Identität, die sich mangels mehr

Seite 40
3 Die europäische Stadt ist keine kompakte Stadt. Sie ist bis heute ein räumliches Hybrid, das das soziale Gefüge in den Vordergrund stellt

Gibt es das Konzept „Europäischen Stadt“ mit gemeinsamen Eigenschaften als solches überhaupt? Man kann mit einer einfachen Frage beginnen: Was haben Lissabon und Stockholm gemeinsam – zwei

Autor: Bonnet, Frédéric

Gibt es das Konzept „Europäischen Stadt“ mit gemeinsamen Eigenschaften als solches überhaupt? Man kann mit einer einfachen Frage beginnen: Was haben Lissabon und Stockholm gemeinsam – zwei mehr

Alain Thierstein im Interview mehr

Seite 46
5 Die offenen Stadtlandschaften Europas stellen eine Ressource dar, in der sich neue Lebensformen einnisten können

Die vielfältige europäische Stadtlandschaft hat in den vergangenen Jahrzehnten ein sehr spezielles Format von Stadt hervorgebracht. Es handelt sich um eine Art Stadt-Territorium, das sich seit den

Autor: Viganò, Paola

Die vielfältige europäische Stadtlandschaft hat in den vergangenen Jahrzehnten ein sehr spezielles Format von Stadt hervorgebracht. Es handelt sich um eine Art Stadt-Territorium, das sich seit den mehr

Seite 56
Die europäische Stadt lehren

Während die Experten noch um eine Definition des Leitbilds der Europäischen Stadt streiten und über die richtige Ausbildung von Städtebauern diskutieren, wird an den Universitäten bereits die nächste

Autor: Schultz, Brigitte, Berlin

Während die Experten noch um eine Definition des Leitbilds der Europäischen Stadt streiten und über die richtige Ausbildung von Städtebauern diskutieren, wird an den Universitäten bereits die nächste mehr

Seite 58
Urbanen Raum gestalten und soziale Beziehungen ordnen

Lehrstuhl für Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, Christa Reicher, Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund

Autor: Reicher, Christa, Dortmund

Lehrstuhl für Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, Christa Reicher, Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund mehr

Seite 61
Methodik eines forschenden Entwerfens

Fachgebiet für Städtebau und Urbanisierung CUD, Jörg Stollmann Institut für Architektur, TU Berlin

Autor: Stollmann, Jörg, Berlin

Fachgebiet für Städtebau und Urbanisierung CUD, Jörg Stollmann Institut für Architektur, TU Berlin mehr

Seite 64
Städtebau-Lehre als Verbindung von Stadtplanung und Architektur

Lehrgebiet StadtArchitektur, Hilde Barz-Malfatti, Institut für Europäische Urbanistik IFEU, Fakultät Architektur und Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar

Autor: Barz-Malfatti, Hilde, Weimar

Lehrgebiet StadtArchitektur, Hilde Barz-Malfatti, Institut für Europäische Urbanistik IFEU, Fakultät Architektur und Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar mehr

Seite 64
Analyse, Entwurf, Prozessgestaltung

Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen, Martina Baum, Städtebau-Institut, Fakultät Architektur und Stadtplanung, Universität Stuttgart

Autor: Baum, Martina, Stuttgart

Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen, Martina Baum, Städtebau-Institut, Fakultät Architektur und Stadtplanung, Universität Stuttgart mehr

Seite 68
Auseinandersetzung mit der europäischen Stadt

Fachgebiet Stadterneuerung/Stadtumbau, Uwe Altrock, Fachbereich Stadtumbau, Stadterneuerung und Landschaftsplanung, Universität Kassel

Autor: Altrock, Uwe, Kassel

Fachgebiet Stadterneuerung/Stadtumbau, Uwe Altrock, Fachbereich Stadtumbau, Stadterneuerung und Landschaftsplanung, Universität Kassel mehr

Seite 70
Die Metropole des 20. Jahrhunderts als Vorbild

Lehrgebiet Architektur und Konstruktion, Adam Caruso Departement Architektur, ETH Zürich

Autor: Caruso, Adam, Zürich

Lehrgebiet Architektur und Konstruktion, Adam Caruso Departement Architektur, ETH Zürich mehr

12.2018

Das aktuelle Heft

Bauwelt Newsletter

Immer Freitags: das Wichtigste der Woche. Dazu: aktuelle Jobangebote, Auslobungen und Termine.